Verkehrsregeln gelten für alle

Zum Leserbrief "Chaoten auf zwei Rädern", erschienen in der GT am 7. August:

  • Weitere
    schließen

Hallo Herr Weber, ihre Feststellung ist glaube ich etwas "zu kurz gegriffen". Es gibt wohl Chaoten ohne, mit einem, zwei, vier und mehr Rädern! Ich zitiere die GT von vergangenen Samstag, 8.

Hallo Herr Weber, ihre Feststellung ist glaube ich etwas "zu kurz gegriffen". Es gibt wohl Chaoten ohne, mit einem, zwei, vier und mehr Rädern! Ich zitiere die GT von vergangenen Samstag, 8. August: Schwertransporter fährt Auto zu Schrott, "Radfahrer" rettet sich durch Absprung! Oder: "Hund reißt Katze" (wollte sicher nur spielen); Herrchen schaut zu! Übrigens werden zirka 300 Beißattacken pro Jahr gemeldet.

Und nun zum "Verhalten auf Geh-Radwegen": hier gilt die Straßenverkehrsordnung, Spaziergänger, Eltern, Hundehalter und natürlich auch Radfahrer haben sich daran zu halten! Fuß-Radwege sind weder Spielplatz noch Spielstraße und schon gar nicht für die Hundeschule gedacht! Dazu gibt es bestimmt "viel- und einfältige Ansichten, gelle Herr Weber". In diesem Sinne weiterhin "gutes Miteinander"!

Franz Kuhn, Heubach

Zurück zur Übersicht: Leserbriefe

WEITERE ARTIKEL