Lesermeinung

Zum Leserbrief von Liselotte Nell über das Theater der Stadt Aalen:

  • Weitere
    schließen

"Anders als Frau Nell (...) werde ich mit Fakten kontern. Frau Nell schreibt (...), dass die Bundesregierung Hilfspakete für die Kultur geschnürt hätte.

"Anders als Frau Nell (...) werde ich mit Fakten kontern. Frau Nell schreibt (...), dass die Bundesregierung Hilfspakete für die Kultur geschnürt hätte. Daraus lässt sich die Vermutung ableiten, dass Frau Nell davon ausgeht, dass das Theater der Stadt Aalen nur aufgrund der Corona-Pandemie bezuschusst wird. Eine klare Wissenslücke (...).

Das Theater wird seit dessen Existenz von der Stadt großzügig bezuschusst. (...)

Es gibt Vereine in Aalen, die müssen für jede verkaufte Karte eine Summe X an die Stadt abtreten und werden nicht noch großzügig belohnt. Es wäre daher von Vorteil, wenn man die Sachlage kennen würde. Ferner werden Miete und andere Zahlungen, welche das Theater der Stadt Aalen zu zahlen hat, im Etat unter "künstlerische Ausgaben" verbucht. Was auch immer das bedeuten mag!? Dies gilt es zukünftig genauer zu beleuchten.

Andreas T. Lachnit

Zurück zur Übersicht: Leserbriefe

WEITERE ARTIKEL