Lesermeinung

Zum SPD-Kandidaten Tim-Luka Schwab:

  • Weitere
    schließen

Die SPD hat als Bundestagskandidat für unsere Region Tim-Luka Schwab nominiert. Ein 20-jähriger, der noch zu Hause wohnt, ein Studium begonnen hat und in den Bundestag will.

Die SPD hat als Bundestagskandidat für unsere Region Tim-Luka Schwab nominiert. Ein 20-jähriger, der noch zu Hause wohnt, ein Studium begonnen hat und in den Bundestag will. Manche wollen mit 20 Jahren noch verstehen, wie die Gesellschaft funktioniert, erst einen Beruf ergreifen. Herr Schwab dagegen will als Abgeordneter im Bundestag gleich die Gesellschaft regieren.

In seiner Bewerbungsrede forderte er höhere Steuern "für starke Schultern" , er selbst zahlt vermutlich gar keine Einkommenssteuer.

Er will laut seiner sehr selbstbewussten Bewerbungsrede der Parlamentsarmee Bundeswehr genau vorschreiben, was sie für ihren Einsatz nicht braucht ("keine bewaffneten Drohnen"). Hat er denn je mit einem aktiven Bundeswehrsoldaten gesprochen, welcher auch von Herrn Schwabs SPD in Einsätze geschickt wird ? Oder mit den Verteidigungsexperten der SPD intensiv diskutiert, die eine Bewaffnung von fünf Bundeswehrdrohnen (mehr sind es nicht) zum Schutz von Bundeswehrsoldaten für sinnvoll halten? Ist Herr Schwab da wirklich schon Experte? Oder wäre es nicht menschlicher zuzugeben, dass man noch nicht auf jedem Gebiet Fachmann ist?

Und ob es sinnvoll ist, direkt im Studium, ohne Abschluss, gleich eine Karriere als Berufspolitiker anzustreben, möge jeder selbst beurteilen.

Daniel Wegener

Zurück zur Übersicht: Leserbriefe

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL