Lesermeinung

Zum Thema Corona:

  • Weitere
    schließen

Jedesmal, wenn ich aus der Stadt zurück bin, bin ich verärgert über die Sorglosigkeit mancher Mitmenschen. Egal wo, man kann sie überall antreffen, eben in der Apotheke, wo ein älterer Herr sich ohne Mundschutz eine Tüte voll Medikamente besorgt hat und von der Apothekerin angesprochen wird, weshalb er keinen Mundschutz trägt.

Jedesmal, wenn ich aus der Stadt zurück bin, bin ich verärgert über die Sorglosigkeit mancher Mitmenschen. Egal wo, man kann sie überall antreffen, eben in der Apotheke, wo ein älterer Herr sich ohne Mundschutz eine Tüte voll Medikamente besorgt hat und von der Apothekerin angesprochen wird, weshalb er keinen Mundschutz trägt. Den habe er im Auto vergessen. Leute, die eben mal schnell zum Einkaufen springen, statt Mundschutz ziehen sie sich den Pulli nach oben, der gerade mal über das Kinn reicht und beim Bezahlen/Einpacken beide Hände brauchen und somit stehen sie ohne Mundschutz in der Schlange. Kunden die einem beim bezahlen an der Kasse äußerst nah auf die Pelle rücken wenn sie keinen Einkaufswagen benutzen.

Zwei Frauen unterhalten sich über die Sicherheitsmaßnahmen bei Hermes, was das soll, auf dem Paket zu unterschreiben mit dem Stift vom Zusteller, das bringe doch nichts. Informiert Euch doch einfach richtig und versteht das auch. Mit Abstand und dem eigenen Stift auf dem Paket unterschreiben. Dann ist das auch korrekt und sicher. Mund und Nasenschutz sowie Abstand halten – kapiert das endlich.

Gabi Kränzlein

Zurück zur Übersicht: Leserbriefe

WEITERE ARTIKEL