Lesermeinung

Zum Thema Verlängerung des Lockdowns für die Schulen

  • Weitere
    schließen

Der zweite Lockdown war ursprünglich bis 10. Januar geplant. Dass dieser Termin nicht ausreichen würde, um der Pandemie in Deutschland ein Ende zu bereiten, war doch den Menschen mit Hirn klar.

Der zweite Lockdown war ursprünglich bis 10. Januar geplant. Dass dieser Termin nicht ausreichen würde, um der Pandemie in Deutschland ein Ende zu bereiten, war doch den Menschen mit Hirn klar. Die Schuld hierfür liegt eindeutig bei unseren Politikern, denn sie sind in ihrem Handeln inkonsequent. [...] Jedes Bundesland durfte selbst bestimmen, was zu tun ist – und es geht genauso weiter. Über Weihnachten und Silvester etwas lockerer, dann wieder Ausgangssperre ab 20 Uhr. Am Wochenende Gedränge in den Bergregionen. Viele junge Menschen halten sich gar nicht an die Anordnungen. Man fährt in den Urlaub und nimmt dafür auch die Quarantäne in Kauf. [..] Ständig neue Anordnungen, kein Mensch blickt durch. Die Kultusminister sind vollkommen uneins. So wird das nichts. Die kommende Bundestagswahl hat unsere Politiker im Handeln gelähmt. Die Parteien haben Angst, ihre Wähler zu verlieren. Wenn sie so weiter machen, werden sie gar nicht mehr gewählt, weil die Wirtschaft am Boden liegt. Dieses Chaos muss beendet werden. Es kostet den Staat wahnsinnig viel Geld, viele Existenzen werden vernichtet und die Arbeitslosenzahlen werden steigen. Kurzarbeit ist nur eine Notlösung und mit finanziellen Einbußen verbunden. [...] Wie lange wollen und können wir noch durchhalten ?

Christine Fuchs Aalen-Wasseralfingen

Zurück zur Übersicht: Leserbriefe

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL