Kontrollieren!

Zur den Demo-Auflagen

  • Weitere
    schließen

Die Pandemie (...) bestimmt seit über einem Jahr unseren Tagesablauf. Ob als Eltern, Urlauber, Unternehmer, Arbeitnehmer oder Mensch ohne Arbeit – jeden Tag leben wir mit den Einschränkungen, hängen unsere Existenzen auch an der Corona-Situation.

Die Pandemie (...) bestimmt seit über einem Jahr unseren Tagesablauf. Ob als Eltern, Urlauber, Unternehmer, Arbeitnehmer oder Mensch ohne Arbeit – jeden Tag leben wir mit den Einschränkungen, hängen unsere Existenzen auch an der Corona-Situation. Immer in der Hoffnung, dass es bald besser werden könnte. (...) Seit Monaten finden auf dem Marktplatz Veranstaltungen statt, die unter dem wohlig-warmen Deckmantel der Demokratie irgendeine Art von Diktatur, Weltherrschaft, wahlweise auch Zwangsimpfungen und Sterilisationen anprangern. Nun ja … Dass aber nun versucht wird, fadenscheinige Ausreden für das Durchsetzen der Maskenpflicht zu finden, erschüttert mich zutiefst. Sie, Herr Arnold, hatten mit Ordnungsamt und Polizei ziemlich genau 101 Möglichkeiten, die Maskenpflicht auf dem Marktplatz durchzusetzen (...) Beim 102. Mal heißt es nun, Sie hätten aufgrund dieser einen Gegenveranstaltung keine Möglichkeiten hierzu gehabt? Wo waren Sie denn anderen 101 Mal? Wieso ist da nichts passiert, während die Inzidenzen in Schwäbisch Gmünd kontinuierlich stiegen und die Menschen auch hier schlicht und einfach gestorben sind? Zum Wohl aller Menschen hier in der Stadt und Umgebung: Sie hatten und haben mehrmals die Woche die Möglichkeit, die Corona-Verordnungen auch auf dem Marktplatz konsequent durchzusetzen und die Menschen in Ihrer und unserer Stadt zu beschützen. Vermeiden Sie in Zukunft solche Superspreader-Events, bei denen keine Masken getragen werden. Auch das Recht auf körperliche Unversehrtheit ist ein Grundrecht, gegen das die anders Denken auf dem Marktplatz kontinuierlich verstoßen. Und bitte, verstecken Sie sich hier nicht hinter irgendwelchen Ausreden wie der zu dem letzten Wochenende.

Boris Nawrocki

Mehr zum Thema

Zurück zur Übersicht: Leserbriefe

WEITERE ARTIKEL