Leserbrief

Zur jüngsten Bauausschuss-Sitzung

  • Weitere
    schließen

...und der Laie wundert sich. Oder: Was heißt es, wenn etwas ohne Ankündigung passieren kann? Mit dieser Frage hat sich der Bau- und Umweltausschuss nicht wirklich konsequent befasst.

...und der Laie wundert sich. Oder: Was heißt es, wenn etwas ohne Ankündigung passieren kann? Mit dieser Frage hat sich der Bau- und Umweltausschuss nicht wirklich konsequent befasst. Die Frage kam auf bei der Debatte um das Thema Rotrinnensteg. Die Verwaltungsvorlage zum offensichtlich desolaten Zustand der Brücke formulierte dazu: "Ein sofortiges Versagen ist jederzeit ohne Ankündigung möglich. Deshalb muss ohne Verzug gehandelt werden und ein Abriss- oder Umbaukonzept jetzt umgehend eingeleitet werden."

Der laienhafte Zuhörer dieser Sitzung kann sich beim Ergebnis der Diskussion der Ratsmitglieder wirklich nur wundern. Und in einer so gläubigen Stadt wie Schwäbisch Gmünd nur hoffen, dass eine sofortige Sperrung der Brücke nicht zu spät – Gott behüte uns vor einem Unglück – als sofortige Maßnahme gefordert wird. Und der Zuhörer der Sitzung nimmt ab sofort den kleinen Umweg über die Pfitzerstraße und die Unterführung.

Werner Schlummer, Schwäbisch Gmünd

Zurück zur Übersicht: Leserbriefe

WEITERE ARTIKEL