31-Jähriger bewirft Polizei mit Porzellan und Büchern

+
Symbolfoto

Die Polizei bringt den Mann in eine psychiatrische Einrichtung.

Aalen. Ein 31-Jähriger hat in der Nacht auf Donnerstag die Polizei mit Porzellan und Büchern beworfen. Kurz nach 1 Uhr meldeten Anwohner der Rombacher Straße eine Ruhestörung, ausgehend vom 31-Jährigen, der mit seiner Musik offenbar das gesamte Gebäude beschallte. Wie die Polizei mitteilt, stand der Mann beim Eintreffen der Beamten auf dem Balkon, von wo aus er sie mit lautstarken Beleidigungen und Beschimpfungen empfing. Demonstrativ habe er die Musik noch lauter gestellt und fing an, Gegenstände wie Altglas, Porzellan und Bücher zusammen zu suchen, um diese auf die Polizeibeamten zu werfen.

Laut Polizei befand sich der 31-Jährige erkennbar in einem psychischen Ausnahmezustand und leistete erheblichen Widerstand gegen seine vorläufige Festnahme. Daher wurden weitere Streifenwagenbesatzungen aus dem Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Aalen angefordert. Der 31-Jährige wurde nach seiner Festnahme in eine psychiatrische Einrichtung gebracht.

Zurück zur Übersicht: Aalen

Mehr zum Thema

Kommentare