Lesermeinung

Aalen braucht den Steg

  • Weitere
    schließen

Zum geplanten Steg:

Das Stadtoval ist ein großer Gewinn für die Stadt. (...) Schon immer wurde Aalen durch die Bahnschienen in Ost und West getrennt. Zwei versiffte Unterführungen konnten das Problem nie lösen. Der Steg wurde von Herrn Rentschler als das neue Wahrzeichen von Aalen angekündigt. In zahllosen Hochglanzbroschüren warben die Bauträger und die Stadt Aalen für ein hippes Wohnviertel mit futuristischem Steg direkt zu den Bahngleisen. Bei Veranstaltungen im KUBA müssten die Zuschauer – ohne den Steg – in Abendgarderobe einen knappen Kilometer (google maps) ins Theater laufen. Viel Spaß. Das gesamte Konzept würde ohne Steg zusammenbrechen. 700 Anwohner wären falsch informiert worden. Die Käufer im Stadtoval wurden verpflichtet, sich am Steg zu beteiligen! Sollte der Steg nicht kommen, darf sich die Stadt auf einen jahrelangen, sehr teuren Rechtsstreit durch geschädigte Käufer freuen. Vielleicht sollten das die Grünen im Stadtrat mit ihrem lähmenden Bedenkenträgertum auch berücksichtigen.

Tobias Meyer, Aalen

Zurück zur Übersicht: Aalen

WEITERE ARTIKEL