1. Startseite
  2. Ostalb
  3. Aalen

Aalen City: Vintage-Caravan-Festival und verkaufsoffener Sonntag

Erstellt:

Von: Ulrike Wilpert

Kommentare

Caravan-Festival auf dem Aalener Spritzenhausplatz.
Caravan-Festival auf dem Aalener Spritzenhausplatz. © Oliver Giers

Kultige französische Retro-Wohnwagen und liebevoll zur Fotobox oder Bar umgebaute nostalgische Reisemobile auf dem Spritzenhausplatz.

Aalen. Sommer, Sonne, Urlaub. Ganz so weit ist das Jahr zwar noch nicht fortgeschritten. Dennoch Zeit, sich Gedanken zu machen darüber, wie man die schönste Zeit des Jahres verbringen möchte. Aalens erstes Vintage-Caravan-Festival auf dem Spritzenhausplatz bietet einige Inspirationen. Bis einschließlich verkaufsoffener Sonntag, 23. April, können Besucherinnen und Besucher hier Caravans und Reisemobile aus vergangenen Zeiten erleben, begutachten und sich informieren. Darunter echte Sammlerstücke.

Organisiert hat das Caravan-Festival die 38-jährige Floristin Gülcan Akin gemeinsam mit dem Innenstadtverein Aalen City aktiv (ACA). Mit gleich drei kultigen französischen Retro-Caravans ist der Oberkochener Andreas Holdenried mit dabei. Es sind original-belassene Schmuckstücke aus den 1960er Jahren. „Weil sich die Menschen immer mehr Gedanken um Nachhaltigkeit machen, sind diese Modelle ohne PVC und ohne irgendwelche ausdampfenden Stoffe stark nachgefragt“, sagt Holdenried. Seit einigen Jahren importiert er mit seiner eigens gegründeten Firma "Classic Caravans and Cars" regelmäßig gut erhaltene französische historische Wohnwagen.  Auf den Spritzenhausplatz mitgebracht hat er unter anderem einen Wohnwagen der Königsklasse Notin aus dem Jahr 1968. "Für damalige Zeiten war es ein High-End-Produkt", schwärmt er. 

Wenige Meter weiter bietet "Monsieur Claude" süße und herzhafte Crêpes an. "Monsieur Claude" - so nennt Beate Bruckmeier von der Manufaktur "Classic Foodtrucks" aus Böbingen ihren Renault Estafette, Baujahr 1977. "Mein Mann Gert war schon von jeher fasziniert von schönen Oldtimern, vom Montieren, Bauen und Tüfteln", erzählt Beate Bruckmeier. All das habe er dann zusammengeführt in der Gründung einer Foodtruck Manufaktur. 

Bereits am späteren Freitagnachmittag ist Organisatorin Gülcan Akin ganz zufrieden damit, wie's am ersten Tag läuft.  "Endlich lacht auch die Sonne, die Temperaturen sind angenehm und immer mehr Leute schlendern über den Spritzenhausplatz."  Genau sieben dieser nostalgischen Caravans hat die Organisatorin auf den Spritzenhausplatz gelockt. 

Ihr direkter Nachbar hier ist Markus Hofmann, genannt "Hofi" aus Waldstetten. Einen Tabbert-Wohnwagen aus dem Jahr 1969 hat er inmitten der Coronazeit innerhalb von eineinhalb Jahren liebevoll umgebaut in eine Fotobox auf vier Rädern. Wer möchte, kann sich darin auf dem 1. Aalener Vintage-Caravan-Festival kostenlos fotografieren lassen - schrill-bunte und freche Accessoires liegen zahlreich bereit. Viel Spaß!

Vintage-Caravan-Festival noch an diesem Samstag und am verkaufsoffenen Sonntag, 23. April, am Spritzenhausplatz.

Caravan-Festival auf dem Aalener Spritzenhausplatz: Andreas Holdenried in einem seiner Retro-Schmuckstücke.
Caravan-Festival auf dem Aalener Spritzenhausplatz: Andreas Holdenried in einem seiner Retro-Schmuckstücke. © Oliver Giers
Caravan-Festival auf dem Aalener Spritzenhausplatz.
Caravan-Festival auf dem Aalener Spritzenhausplatz. © Oliver Giers
Caravan-Festival auf dem Aalener Spritzenhausplatz.
Caravan-Festival auf dem Aalener Spritzenhausplatz. © Oliver Giers
Caravan-Festival auf dem Aalener Spritzenhausplatz.
Caravan-Festival auf dem Aalener Spritzenhausplatz. © Oliver Giers
Caravan-Festival auf dem Aalener Spritzenhausplatz.
Caravan-Festival auf dem Aalener Spritzenhausplatz. © Oliver Giers

Auch interessant

Kommentare