Aalener Maimärktle als Auftakt des verkaufsoffenen Sonntags am 8. Mai

+
Auch die Gärtnerei Lessle ist auf dem Maimärktle präsent.
  • schließen

Warum sich ein Besuch des Aalener Spritzenhausplatzes lohnt.

Innenstadt Bis einschließlich Sonntag, 8. Mai, locken die Beschicker des Aalener Maimärktles auf den Spritzenhausplatz. Adelgunde Trunk aus Fachsenfeld (r.) ist eine der vielen Herstellerinnen und Herstellern, die liebevoll von Hand gefertigte Kreationen anbieten, wie herzige Gestecke, Kissen und Taschen, Dekoratives aus Holz für Haus, Hof und Garten, Preziosen aus Wolle und Perlen und freilich viele fröhliche Frühlingsblüher. Das Maimärktle ist sozusagen der Auftakt zum verkaufsoffenen Sonntag am 8. Mai. Von 13 bis 18 Uhr sind die Aalener Geschäfte zum Bummeln und Einkaufen geöffnet. Dazu locken viele Aktionen in die City: Beispielsweise ist die Teilnehmerin des Mountainbike-Weltcups, Marion Fromberger, am Sonntag im Kubus bei einer Bike-Show zu sehen.

Adelgunde Trunks selbst gefertigten Gestecke, Kissen, Taschen und Decken sind ein Hingucker.
Bis Sonntag bietet das Maimärktle auf dem Spritzenhausplatz viel Liebenswertes an.
Auch die Gärtnerei Lessle ist auf dem Maimärktle präsent.
Auch die Gärtnerei Lessle ist auf dem Maimärktle präsent.
Wer liebevoll von Hand gestrickte Socken sucht, findet sie auf dem Maimärktle.
Der Little Country Saloon Summertime verwöhnt die Marktbesucher mit einem leckeren Imbiss.
Wer liebevoll von Hand gestrickte Socken sucht, findet sie auf dem Maimärktle.
Die "Holzkunscht" von Paul Vaas aus Neuler-Ramsenstrut muss man einfach gesehen haben.

Zurück zur Übersicht: Aalen

Kommentare