Alles im Plan beim Umbau der Schule

  • schließen

  Für den Umbau der Reinhard-von-Koenig-Schule wurden weitere Gewerke vergeben.

Aalen-Fachsenfeld.  „Wir sind gut im Plan in Sachen Schule“, sagte Ortsvorsteherin Sabine Kollmann. Demnächst könnten die Zimmer der Reinhard-von-Koenig-Schule eingerichtet werden, auch bezüglich des Multifunktionsraums sei alles im Lot. In der jüngsten Sitzung wurden weitere Gewerke für den Umbau vergeben. Den Zuschlag für die Rohbauarbeiten erhielt die Firma Mailänder aus Aalen-Ebnat als günstigster Bieterin zum Angebotspreis von 119807 Euro, die Vergabe der Fenster und der verglasten Fassaden ging an die Firma Sperrle aus Aalen mit einer Auftragssumme von 118836 Euro.

Schließlich wurde die Firma Hans Mangold aus Schwäbisch Gmünd mit den Sanitär- und Heizungsarbeiten mit einer Auftragssumme in Höhe von 81690 Euro beauftragt.

Budget auch für Flüchtlinge

Ortsvorsteherin Kollmann  erklärte, man wolle ein Solarladegerät fürs Smiley anschaffen, auch für den Stadtbezirk  Dewangen sei ein solches Gerät angedacht.

Patrick Köble bat darum, einen Teil des Ortschafts-Budgets für in Fachsenfeld ankommende Flüchtlinge zurückzuhalten, was im Gremium einhellig auf Zustimmung stieß. Zimmer- und Wohnungsbereitstellung werde über die Stadt koordiniert, gerne werde der Stadtbezirk seinen Beitrag leisten. Einstimmig erging das Votum für die Bereitstellung von zweitausend Euro. Mehr dazu könne man dann in der Mai-Sitzung des Ortschaftsrats sagen. „Diese Idee finde ich toll“, erklärte Kollmann.  Um entsprechend vorbereitet und gewappnet zu sein, suche man Zimmer und kleine Appartements.

Johannes Schmid erinnerte daran, dass auch die Weihnachtsbeleuchtung ein Aspekt fürs Ortschafts-Budget wäre. Christian Pfleiderer sagte zu, das Thema im Sportverein anzusprechen.

Defibrillator füllt Lücke

Der Stadtbezirk Fachsenfeld ist bereits gut bestückt mit Defibrillatoren, aber ein „weißer Fleck“ ist Himmlingsweiler. Ein Privatmann, der auch Mitglied im Roten Kreuz ist, habe sich bereit erklärt,  ein solches Gerät an seinem Haus in der Ortsteil-Mitte zu installieren. ⋌Lothar Schell

Zurück zur Übersicht: Aalen

Kommentare