Neues vom Spion

Anderswo ist mehr Lametta

  • Weitere
    schließen

Im ganzen Städtle weihnachtet's. Festbeleuchtung. Darüber freue auch ich mich, wenn ich von meinem Spiontürmle hinabsehe. Bunte Lichter, funkelnde Girlanden am Marktplatz und grad unter mir der Christbaum beim Stadtbrunnen.

Im ganzen Städtle weihnachtet's. Festbeleuchtung. Darüber freue auch ich mich, wenn ich von meinem Spiontürmle hinabsehe. Bunte Lichter, funkelnde Girlanden am Marktplatz und grad unter mir der Christbaum beim Stadtbrunnen. Aber in der Reichsstädter Straße daneben gerade mal eine "gozige" Girlande. Dafür die runden Bollenkugeln, die sich zum Aufhängen als zu schwer erwiesen und jetzt auf Randpodesten irgendwie im Abseits stehen. Guckt mal hinab nach Wasseralfingen. Dort schmücken die Lichtgirlanden wie aus einem Guss das Stadtbild.

Und "etzat" noch eine andere Anregung. Viele Wohnungen im Stadtoval sind schon bezogen. Aber der weihnachtliche Glanz der Kernstadt ist für sie weit weg. Auch für die großen und kleinen Besucher der Musikschule im Kulturbahnhof. Also wie wär's mit einem beleuchteten Christbaum vor Aalens neuem Musentempel!?

Im Hüttfeld sind am Freitag die drei Kirchenglocken der Markuskirche umgezogen – in die katholische Heilig-Kreuz-Kirche. Was das kostet? 40 000 Euro. Die müssen aus Spenden finanziert werden. Da hat der evangelische Dekan Ralf Drescher nicht lange gezögert. Doch weil er seinen Geldbeutel nicht parat hatte, bat er Pfarrer Bernhard Richter, die Börse zu zücken. 95 Euro hatte der dabei. Und weil der Dekan eine runde Summe machen wollte, eilte Pfarrer Marco Frey zum Auto und leistete Hilfe – damit die evangelische Kirchengemeinde erste Spenderin ist.

Zurück zur Übersicht: Aalen

WEITERE ARTIKEL