Appell zur Geschlossenheit

+
JHV Gewerbe- und Handelsverein Unterkochen
  • schließen

Nach zwei schwierigen Corona-Jahren geht beim Handels- und Gewerbeverein der Blick nach vorn.Ziel: Ein lebendiges Unterkochen.

Aalen-Unterkochen 

Alle Posten in der Vorstandschaft besetzt, dies ist ein gutes Zeichen für die zukünftige Ausrichtung der Handels- und Gewerbetreibenden. „Es war eine harte Zeit für unsere Läden und die Gastronomie“, blickte die erste Vorsitzende Brigitte Willier zurück. Ungerecht empfand sie dies Diskrepanz, dass den Ladenbesitzern im Gegensatz zu Supermärkten starke Fesseln angelegt worden seien.

Willier ging auch auf die Nöte der Betriebe in Sachen Personal ein. Angesichts eines gewissen Aderlasses an Betrieben vor Ort müsse man Geschlossenheit wahren und gemeinsam einem weiteren Abbau vorbeugen. Williers Bitte an die Bevölkerung: „Bitte doch im Ort einkaufen.“ Der Bericht von Schriftführerin Gudrun Starz fiel angesichts der „Fast-Nullnummer“ an Veranstaltungen kurz aus. Eine absolut sattelfeste Kassenführung bescheinigte Revisor Stefan Szücs Schatzmeisterin Hannelore Barth-Weitmann. Der Handels- und Gewerbeverein zählt aktuell 65 Mitglieder.

Ortsvorsteher Florian  Stütz nahm die Entlastung vor, die einstimmig erteilt wurde. Sein Dank galt der umtriebigen Vorsitzenden, aber auch explizit den Vorstandsmitgliedern Angela Gartenmeier und Schriftführerin Gudrun Starz, die beide nach siebzehn Jahren ihr Amt zur Verfügung stellten. Jeder wisse, so Stütz, dass Angela Gartenmeier als zweite Vorsitzende und Gudrun Starz als Schriftführerin den HGV-Motor nicht unwesentlich angetrieben hätten.

Der Ortsvorsteher verwies auf die etwas abgewandelte Form der Bärentage am 24. Juni. Das Fest sei heuer in fester Hand der Schule mit ihrem Kinderfest und offener Tür beim fertiggestellten Neubau. „Das Geschäftsleben drückt uns schon in Unterkochen“, sagte Stütz.

Brigitte Willier bat darum, dass die Chefetage von „Aalen City aktiv“ auch mal in Unterkochen vorbeischauen und mit Rat und Tat zur Seite stehen möge. Mit Blumen wurden Angela Gartenmeier und Gudrun Starz von der ersten Vorsitzenden verabschiedet. Man habe sehr eng und vertrauensvoll zusammengearbeitet und lasse die beiden nur ungern ziehen. Wiedergewählt wurde Brigitte Willier  als erste Vorsitzende, neuer Stellvertreter ist Alexander Asbrock. Schatzmeisterin Hannelore Barth-Weitmann ist weiterhin Kassiererin und Ronja Lay neue Schriftführerin.

Zurück zur Übersicht: Aalen

Kommentare