Ein Rundwanderweg bei Aufhausen führt zur Egerquelle und zu Naturkunst

Auf dem Tierstein tolle Aussichten genießen

  • Weitere
    schließen
+
Die Wanderroute mit den Stationen 1 bis 4. Grafik: ca

Von Aalen kommend am Ortsbeginn von Aufhausen gleich rechts abbiegen in die Rosenstraße, nach 250 Meter nochmals rechts in die Michelfelder Straße.

Aus dem Buch "Kurze Wanderungen, Teil 2" von Anne Karrer stellen wir die Egerursprung-Tierstein-Wanderung vor. Sie ist 4,6 Kilometer lang.

Anfahrt/ Ausgangspunkt: Von Aalen kommend am Ortsbeginn von Aufhausen gleich rechts abbiegen in die Rosenstraße, nach 250 Meter nochmals rechts in die Michelfelder Straße. Vor "Ladenburger Holz" nach rechts zum Parkplatz am Waldrand, etwa 100 Meter.

Die Wegbeschreibung: Wir gehen zunächst rechts am Holzwerk entlang, es gibt Hinweisschilder "Egerquelle". Durch den Eisenbahn-Tunnel kommt man zum Quelltopf des Egerursprungs (Station 1) mit Sitzbänken unter stattlichen Linden.

Wir nehmen den Forstweg (Schild-Sallenbuchstraße) durch den Wald bergauf, rechts unter uns liegt ein tiefer Graben.

Station 2: Hier biegen wir nach links ab auf den Tiersteinweg. Es geht etwa einen Kilometer gemütlich durch den Wald auf dem breiten Forstweg weiter. Unterwegs kann man "Naturkunst" bestaunen.

Station 3: Hier erreicht man eine Kreuzung, hier zweigt der bezeichnete Wanderweg nach rechts ab, geradeaus geht die Forststraße abwärts weiter und nach links führt ein unbefestigter, schmaler Pfad in den Wald. Diesen nehmen wir, er wird auch von Mountainbikern genutzt.

Zunächst macht der Weg einen Bogen und dann geht es nach rechts geradeaus bergab. Wir erreichen die Schutzhütte des Tiersteins und sind überrascht von der Aussicht auf die Felsen. Bitte aufpassen, es gibt keine Absicherung.

Der Pfad geht weiter im Zickzack bergab, teilweise etwas zugewachsen, aber gut erkennbar.

Station 4: Hier mündet der Pfad wieder in den bezeichneten Weg zur Egerquelle. Hier haben wir uns eine Pause und gegebenenfalls ein Fußbad verdient, bevor es wieder auf dem gleichen Weg zurück zum Parkplatz geht.

Mehr zum Thema

Zurück zur Übersicht: Aalen

WEITERE ARTIKEL