Auf sie können sich Pfarrer stets verlassen

+
Langjährige Mesnerinnen und Mesner haben Bernd Hasenkopf (rechts) und Pfarrer Jürgen Kreutzer (links) geehrt. Foto: privat

Der Mesnerverband im Dekanat Ostalb/Neresheim ehrt langjährige Mitstreiter.

Eschach. Viele katholische Mesnerinnen und Mesner des Dekanats Ostalb, Raum Aalen und Neresheim, trafen sich in der Heilig-Geist-Kirche Eschach. Groß war die Freude sich in geselliger Runde mal wieder zu treffen.

Pfarrer Jürgen Kreutzer zelebrierte den Gottesdienst und betonte, dass die Pfarrer der Kirchengemeinden froh und dankbar seien, dass sie sich auf die Mesnerinnen und Mesner bei ihrer täglichen Arbeit verlassen können. Wo doch so mach wichtiger und segensreicher Dienst in den Sakristeien geleistet wurde, bis der Pfarrer kommt.

Im Anschluss haben der Vorstand Bernd Hasenkopf und Pfarrer Jürgen Kreutzer langjährige Mesnerinnen und Mesner geehrt und Urkunden samt Präsenten überreicht. Geehrt wurden: Hilde Holl, Reichenbach (50 Jahre), Anton Zeller, Onatsfeld (35 Jahre), Dino Kunick, Kösingen (30 Jahre), Johannes Dauser, Kerkingen (30 Jahre), Gertrud Rief, Abtsgmünd (30 Jahre), Wolfgang Bihr, Rodamsdörfle (25 Jahre), Hedwig Adriaans, Wasseralfingen (20 Jahre), Inge Hafner, Wasseralfingen (15 Jahre), Fabian Haas, Oberkochen (zehn Jahre) und Renate Stirner, Abtsgmünd (zehn Jahre).

Danach trafen sich alle mit Pfarrer Kreutzer im Gemeinderaum zum Abendessen. Vieles hatten sich die Mesnerinnen und Mesner zu erzählen, war es doch eine lange Zeit, in der es Coronabedingt keine Treffen gab.

Zurück zur Übersicht: Aalen

Kommentare