Aufwind stoppt Neubauprojekt im Grauleshof

+
Auf dem bisherigen Bolzplatz dem Kinderzentrum im Grauleshof plant der Verein Aufwind einen Kindergarten zu bauen. Nun wird das Vorhaben erst einmal gestoppt.
  • schließen

Auf dem bisherigen Bolzplatz am Kinderzentrum im Grauleshof plant der Verein Aufwind einen Kindergarten zu bauen. Nun wird das Vorhaben erst einmal gestoppt.

Aalen. Die Nachricht am Mittwochabend im Finanzausschuss hatte es in sich: Der Verein Aufwind stoppt die Planung für sein Neubauprojekt am Kinderzentrum im Grauleshof. Auf dem bisherigen Bolzplatz sollen eine neue zweigruppige Kita sowie Räume für die Schulkindbetreuung entstehen und die Außenanlagen erneuert werden. Das Ergebnis der Ausschreibung habe gezeigt, dass eine Umsetzung zum jetzigen Zeitpunkt zu „erheblichen Mehrkosten“ geführt hätte, informierte Sozialbürgermeister Karl-Heinz Ehrmann. Zudem stünden die kalkulierten Mittel aus dem KfW-Förderprogramm des Bundes nicht zur Verfügung. Ehrmann nannte ein „Finanzdelta im siebenstelligen Bereich“, dessen Ausgleich Aufwind an die Grenzen seiner Leistungsfähigkeit gebracht hätte. Die Stadt stehe als Ausfallbürge nicht zur Verfügung.

Im Oktober 2021 hatte der Gemeinderat grünes Licht für das Projekt gegeben, das mit Gesamtkosten von 4,3 Millionen Euro kalkuliert war. Davon standen 1,57 Millionen Euro an Bundeszuschuss und weitere 1,85 Millionen städtischer Fördermittel in Aussicht.⋌Bea Wiese

Zurück zur Übersicht: Aalen

Kommentare