Baubeginn in der Zehntscheuergasse

+
Unterkochen von oben betrachtet.
  • schließen

Das umstrittene Bauprojekt in Unterkochen startet. Die Pläne wurden aber geändert.

Aalen-Unterkochen. Der Baubeginn für Mehrfamilienhäuser in der Zehntscheuergasse in Unterkochen ist beschlossen. „Wir machen es jetzt. Es geht los“, sagte OB Frederick Brütting in der Ortschaftsratssitzung. Die Aalener Wohnungsbau, deren Aufsichtsratsvorsitzender er ist, habe die Pläne aber reduziert. Dem OB zufolge sind nur noch drei statt vier Häuser geplant. Es entstehen 25 Wohnungen. Davon sollen 35 Prozent als geförderter Wohnraum zur Verfügung stehen. 50 Prozent würden als Eigentumswohnungen verkauft, sagte der OB auf Nachfrage von Harry Kühn (CDU). Die übrigen Wohnungen werden auf dem normalen Markt vermietet.

Und noch eine Neuerung gibt es laut Brütting: „Wir verzichten auf die Tiefgarage.“ Das soll die Baukosten senken. Auf Nachfrage von Brigitte Willier (SPD) sagte der OB, dass 25 Stellplätze geplant seien. Überlegt werde, sie zu überdachen und eine PV-Anlage auf dem Dach zu installieren. Ortsvorsteher Florian Stütz sagte zum Baustart: „Das ist eine tolle Nachricht. Wir haben lange darauf gewartet.“ Das Projekt war umstritten. Anwohner hatten unter anderem die Höhe der Gebäude kritisiert.

Zurück zur Übersicht: Aalen

Kommentare