Guten Morgen

Bitte mehr Postkarten!

  • Weitere
    schließen

Robine Rebmann hat die Freude an analogen Urlaubsgrüßen wiederentdeckt.

Vor einigen Jahren waren sie nicht wegzudenken, heute findet man sie immer seltener in den Briefkästen. Nach und nach wurden sie von digitalen Urlaubsgrüßen abgelöst. Zum Glück geraten sie nicht ganz in Vergessenheit! Denn heute ist Weltpostkartentag. Oft als kitschig und überflüssig verschrien, sind Postkarten nicht nur für Empfänger toll. Das Schöne für Sender: Die Suche nach der Karte mit dem besten Motiv und das Verfassen der Zeilen an einem schönen Ort. Der Kauf von Briefmarken mit Verständigungsproblemen und die Suche nach dem Briefkasten machen das Postkartenschreiben zu einem wahren Erlebnis. Und wenn sie noch so kitschig oder hässlich sind: Im Gegensatz zu Whatsapp-Nachrichten gehen sie nicht in den Speichern alter Handys verschollen. Und jeder freut sich doch, zwischen Rechnungen und unliebsamer Werbung eine Postkarte zu finden. Warum also nicht mal wieder – gerade jetzt, wo die meisten daheim bleiben – eine Postkarte verschicken?

Zurück zur Übersicht: Aalen

WEITERE ARTIKEL