Christbäume schlagen für den Advent der guten Tat

  • Weitere
    schließen
+
"Den nehmen wir!" Wolfgang Sauter aus Wasseralfingen (m.) ist zufrieden mit dem Baum. Tochter Ute Feil (l.), Schwiegersohn Dominik und Enkel Tim haben auch viel Spaß bei der Sache.

Blaufichte, Nordmanntanne oder serbische Fichte: 5000 Bäume stehen in der Plantage in Waldhausen zur Auswahl. Ein Besuch.

Aalen-Waldhausen

Letzte Möglichkeit: Am 3. Adventswochenende gibt es bei Christbaum Dangelmaier in Waldhausen wieder Bäume zum selber schlagen. Je drei Euro pro Baum gehen an die SchwäPo-Hilfsaktion "Advent der guten Tat".

Die SchwäPo hat die Christbaumplantage besucht. "Wir wollen einen richtig großen Baum", sagen Finn und Felix Lerch und gehen suchend durch die große Plantage in Waldhausen. Auch die Eltern Steffen und Julia schauen sich aufmerksam um. Hund Filou ist auch dabei und freut sich sichtbar auch über die vielen schönen Tannenbäume.

Schon vor langer Zeit hat Familie Lerch im Radio von der Dangelmaier-Plantage gehört. Seitdem kommen sie jedes Jahr von Hofherrenweiler nach Waldhausen, um einen Christbaum zu schlagen.

Ein paar Meter weiter sind Wolfgang Sauter mit Tochter und Schwiegersohn Ute und Dominik Feil schon fündig geworden. "Nehmen wir den ersten oder den zweiten hier in der Reihe", lauten die letzten Diskussionen. Enkel Tim hat auch ein Wörtchen mitzureden und letztendlich heißt es dann unter viel lachen "Baum fällt". Die vier sind aus Wasseralfingen und haben richtig Spaß bei der Sache.

"Läuft ganz prima", freut sich am Eingang auch Anselm Dangelmaier, der Seniorchef des Familienunternehmens. Das ganze Wochenende war ordentlich Betrieb, sagt er. Erstmals hat man dafür auch die große Wiese neben der Plantage als Parkplatz hergerichtet und den Weg gut ausgeschildert.

So können Sie mithelfen, liebe Leserinnen und Leser: Drei Euro pro geschlagenem und verkauften Baum spendet die Familie Dangelmaier wieder der SchwäPo-Aktion Advent der guten Tat.

Die Plantage von Christbaum-Dangelmaier am Eichwald (im Neubaugebiet "Schießmauer") ist in Aalen-Waldhausen ganz leicht zu finden: Kurz vor dem Kreisverkehr am Ortseingang von Aalen her kommen führt rechts ausgeschilderter Flurbereinigungsweg zu den Weihnachtsbäumen.

Wir helfen natürlich bei Bedarf.

Anselm Dangelmaier Seniorchef

Die Öffnungszeiten sind Samstag und Sonntag zwischen 9 und 16 Uhr. Werkzeuge und Hilfe gibt es bei Bedarf auch vor Ort. Die Plantage ist nur noch am 3. Adventswochenende geöffnet.

Blaufichte und serbische Fichte kosten jeweils 20 Euro. Nordmanntannen bis zu einer Höhe von zwei Metern 30 Euro, darüber 35 Euro.

Nicht vergessen: Beim Kauf tun Sie auf jeden Fall Gutes – denn drei Euro vom Kaufpreis spenden Sie automatisch für Bedürftige in Aalen.

Bitte spenden Sie, liebe Leserinnen und Leser. Stichwort: "Advent der guten Tat": Konto Kreissparkasse Ostalb, IBAN: DE 41614500500110050500;oder Konto VR-Bank Ostalb, IBAN: DE 05614901500101010001.

-

Zurück zur Übersicht: Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL