Christbaum schlagen für die gute Tat

+
Nicht grade alltäglich: Am Samstag ging auch ein stattlicher 8-Meter-Baum weg. Für Privat wohlgemerkt.
  • schließen

Am Wochenende ging es auf der Plantage Dangelmaier in Waldhausen schon richtig gut los. Von jedem verkauften Baum wandert Geld aufs Konto der SchwäPo-Hilfsaktion.

Aalen-Waldhausen

Prima Sache: 3 Euro gehen für jeden direkt auf der Plantage der Familie Dangelmaier in Waldhausen verkauften Weihnachtsbaum an die SchwäPo-Hilfskaktion „Advent der guten Tat“. „Ging gut los“, sagte dazu Markus Dangelmaier lachend am Samstag um die Mittagszeit. Grade hieven die Helfer einen stattlichen 8-Meter-Baum auf einen Anhänger. „Das kommt im Jahr höchstens zwei oder dreimal vor“, freut sich das Dangelmaier-Team.

„Für die Gemeinde oder die Kirche?“, wird der Käufer gefragt. „Der ist für uns zuhause“, antworten Peter Lämmel und seine Lebenspartnerin Anna Haas aus Laubach ganz cool. Aber im Ernst. Die beiden haben den Baum wirklich für ihren Wintergarten gekauft. Da erblasste manch Otto-Normalbaumkäufer schon in bisschen vor Neid. Doch Spaß beiseite. Trotz miesem Wetter war wieder gute Stimmung auf der Plantage der Dangelmaiers. Schade nur, dass es keinen Glühwein geben durfte. Corona ist echt doof.

Sonntag dann ein echter Härtsfeld-Sonnentag. Auf der weitläufigen Plantage hört und sieht man überall begeisterte Kinder. Familien sind auf der Suche nach „ihrem“ Baum. „Das macht Spaß“, sagt jeder, den man fragt und die Vorfreude auf Weihnachten ist überall zu spüren. Noch ein ganz persönlicher Augenblick: Auch die Familien Sauter und Feil aus Wasseralfingen und Attenhofen sind wieder da. Zufall oder Weihnachtsglück: Genau vor einem Jahr hatten sich Reporter und Familien schon einmal auf der Plantage getroffen. Ein schönes, lustiges Wiedersehen und „Frohe Weihnachten“ an alle.

Plantage hat auch am dritten Adventswochenende geöffnet

So können Sie mithelfen, liebe Leserinnen und Leser: Drei Euro pro geschlagenem und verkauften Baum spendet die Familie Dangelmaier wieder der SchwäPo-Aktion Advent der guten Tat.

Die Plantage von Christbaum-Dangelmaier am Eichwald (im Neubaugebiet „Schießmauer“) ist in Aalen-Waldhausen ganz leicht zu finden: Kurz vor dem Kreisverkehr am Ortseingang von Aalen her kommen führt rechts ausgeschilderter Flurbereinigungsweg zu den Weihnachtsbäumen.

Die Öffnungszeiten sind Samstag und Sonntag zwischen 9 und 16 Uhr. Werkzeuge und Hilfe gibt es bei Bedarf auch vor Ort. Die Plantage ist nur noch am 3. Adventswochenende geöffnet.

Blaufichten kosten jeweils 20 Euro. Nordmanntannen bis zu einer Höhe von zwei Metern 30 Euro, darüber 35 Euro. Nicht vergessen: Beim Kauf tun Sie auf jeden Fall Gutes – denn drei Euro vom Kaufpreis spenden Sie automatisch für Bedürftige in Aalen.

"Das ging gut los.“

Markus Danhelmaier, Weihnachtsbaumhändler
  • Spendenkonto
  • Bitte spenden Sie:Stichwort: Advent der guten TatKonto: KSK Ostalb, IBAN: DE 41614500500110050500; oder Konto VR-Bank Ostalb, IBAN: DE 05614901500101010001.
Advent der guten Tat
Hier geht's zu den Weihnachtsbäumen.
Lustig, lustig und alle Jahre wieder: Gleichzeitig mit den Familien Feil und Sauter war auch wieder der Reporter vor Ort auf der Plantage. Das hätte man nicht besser verabreden können. Solche Geschichten schreibt nur das Leben.

Zurück zur Übersicht: Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare