Christen feiern Pfingsten im Stadtgarten

  • Weitere
    schließen
+
Eine große ökumenische Gemeinde feiert an Pfingstmontag den Gottesdienst im Stadtgarten.

Verschiedene Konfessionen kommen am Montag zum Gottesdienst zusammen.

Aalen. „Steht auf, wenn Ihr Christen seid“: Es ist eigentlich die Hymne von Schalke 04, die für den Pfingstmontag umgewidmet wurde. Eigentlich kein gutes Vorbild, so Pfarrer Bernhard Richter in seiner Begrüßung, denn Schalke ist ja abgestiegen, aber er habe gelernt, da zu sein, wo die Not am größten ist, und so wurde aus: „Steht auf, wenn Ihr Schalker seid“ das Motto für den Pfingstmontag: „Steht auf, wenn Ihr Christen seid.“

Die freikirchliche Band mit Dominik Schwenk, Jeremy und Kevin Mayer, Ute Wendland und Manuel Henkel heizte kräftig ein, ehe Pastor Rainer Zimmerschitt die Gemeinde mit den Regeln des Gottesdienstes vertraut machte. Mit dem Lied „Die Herrlichkeit des Herrn“ stimmten die circa 200 Besucher ein in diesen pfingstlichen Gottesdienst. Es sei für ihn in jedem Jahr neu ein Pfingstwunder, dass Christen aus den unterschiedlichsten Konfessionen hier „im grünen Herzen der Stadt“ zusammenkommen und Pfingsten feiern. In vier inhaltlichen Teilen wurde entwickelt, wo Christen aufstehen könnten. Pastoralassistent Han-Christian Richter legte ein leidenschaftliches Plädoyer ein für die jungen Menschen.

Pastor Thomas Mayer hob die Einheit der Christen aller Konfessionen heraus. Pfarrer Bernhard Richter rief Menschen ins Gedächtnis, die einsam, arm und hilfsbedürftig sind, oder auch unter Abhängigkeiten leiden. Für sie lohne es sich aufzustehen, ihnen ihre Würde zu erhalten oder zurückzugeben. Pastor Rainer Zimmerschitt sprach von vielen Erwartungen an die Christen, betonte aber zugleich, dass Gott in Jesus die Welt bereits verändert hat und in seinem Geist verändern will. Mit dem Choral“ Großer Gott wir loben dich“ schloss die ökumenische Gemeinschaft den Gottesdienst ab.

Zurück zur Übersicht: Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL