Guten Morgen

Der Dieter und sein Lappen

+
Jürgen Steck
  • schließen

Jürgen Steck über Dieter, seinen Lappen und moderne Mobilität.

Dieter ist so einer, der stolz ist darauf, dass er noch so einen ganz Alten hat. Einen Lappen. Als „Lappen“ bezeichnen ältere Menschen die Fahrerlaubnis, den Führerschein. Sie verwenden diese Analogie, weil so ein Führerschein im vorigen Jahrhundert grau und groß war, ein Lappen halt, bevor er rosa und kleiner wurde, bis er schließlich Checkkartenformat annahm – so wie wir ihn heute kennen. Dieter hat das alles ausgesessen. War stolz auf seinen „Lappen“. Bis auf jetzt. Denn er überlegt die Anschaffung eines elektrisch betriebenen Fahrzeuges. Und ich habe ihm aus seinem Lappen vorgelesen, dass er lediglich die „Fahrerlaubnis für ein Fahrzeug mit Verbrennungsmotor“ hat. So steht das dort nämlich. Dass es in Paragraf 5 der Straßenverkehrsordnung heißt „Die Fahrerlaubnis wird für jede Betriebsart (Verbrennungsmotor, Elektromotor und andere) erteilt“ – das habe ich dem Dieter nicht gesagt. Soll er ruhig noch ein bissle schwitzen. Mit seinem Lappen.

Zurück zur Übersicht: Aalen

Kommentare