Der Ostalb-Morgen

  • Weitere
    schließen
  • schließen

Der Live-Ticker mit Verkehr, Wetter und allem, was Sie zum Start in den Tag wissen müssen.

8.52 Uhr: Das traditionelle Veranstaltungsglanzlicht des Jahres ist bekanntlich die Bopfinger Ipfmess. Die viel in diesem Jahr der Corona-Pandemie zum Opfer. Nicht so die Heimattage. Mit einigen kulturellen Veranstaltungen und dem verkaufsoffenen Sonntag lockte das herbstliche Fest zahlreiche Gäste in die Stadt.

8.40 Uhr: Das Coronavirus kann laut einer Studie auf Oberflächen wie Handydisplays bis zu 28 Tage überleben, meldet der SWR. Das hat eine Untersuchung der australischen Wissenschaftsbehörde Csiro ergeben. Demnach ist das Virus bei Raumtemperaturen robuster als angenommen. Laut Bundesinstitut für Risikobewertung gibt es aber keine Fälle, bei denen das Coronavirus über kontaminierte Oberflächen auf Menschen übertragen wurde.

8.30 Uhr: Werfen wir nochmal einen Blick auf die Straßen im Ostalbkreis: Auf der B29 Schwäbisch Gmünd in Richtung Aalen in Höhe Zollhaus staut es sich aktuell auf circa drei Kilometer, hier müssen Sie mit rund 18 Minuten Verzögerung rechnen.

8.22 Uhr: Bürgermeister Ronald Krötz hatte dem Gastronomen des Seehof-Restaurants, Stefan Schmidt, vorgeworfen, er würde mit seinem Aushang vor dem Restaurant dazu aufrufen, die Corona-Verordnung zu missachten. Stefan Schmidt selbst war und ist klar, dass er es etwas provozierend geschrieben hatte. Beide haben einfach unterschiedliche Meinungen. Ein neues Schild am Eingang des Seehof-Restaurants sorgt für etwas weniger Aufregung als der bisherige Aushang.

8 Uhr: Die Deutsche Bahn meldet für die nächste Stunde keine Verzögerungen bei den Zügen in der Region. Kommen Sie gut und sicher an Ihr Ziel.

7.43Uhr: Mit einem 4:2-Sieg beim TSV Hüttlingen holten sich die Sportfreunde Dorfmerkingen II wieder die Tabellenführung, da der VfB Tannhausen gegen den SC Unterschneidheim nicht über ein 0:0 hinauskam. Der SV DJK Stödtlen überrolte im Derby den SV Wört mit 6:1. 

7.20 Uhr: Auf den Straßen im Ostalbkreis macht sich langsam der Berufsverkehr bemerktbar. Auf der B29 Schwäbisch Gmünd in Richtung Aalen in Höhe Zollhaus staut es sich akutell auf ca. drei Kilometer. Derzeit müssen Sie mit 18 Minuten mehr rechnen. Haben Sie Geduld und kommen Sie gut an Ihr Ziel.

7.10 Uhr: Wie die Polizei am Sonntagabend meldet, ist in der Schillerstraße ein leerstehendes Haus in Brand geraten. Die Schadenshöhe an dem nun stark einsturzgefährdeten Gebäude dürfte sich auf etwa 50.000 Euro belaufen. Am Brandort war die Feuerwehr Crailsheim mit 14 Fahrzeugen und 73 Einsatzkräften im Einsatz

6.56 Uhr: Tim Abramoski hat die ersten Wetteraussichten für diese Woche. Heute gibt es auf der Ostalb einen Wechsel aus vielen Wolken und etwas Sonne, dazu kann es auch immer wieder mal regnen. Die Spitzenwerte liegen bei 8 bis 11 Grad. 8 Grad werden es in Neresheim, 9 in Bopfingen, 10 in Ellwangen. Rund um Schwäbisch Gmünd gibts die 11 Grad. 

6.40 Uhr: Wegen der steigenden Infektionszahlen hat Stuttgarts Oberbürgermeister Fritz Kuhn (Grüne) weitere Beschränkungen angekündigt, das meldet der SWR am Sonntagmittag. Nun soll in der Innenstadt eine Maskenpflicht und ein Alkoholverbot gelten. Dei Feiern in privaten Räumen dürfen sich nur noch zehn Menschen versammeln, in öffentlichen Gebäuden 15. Da das Gesundheitsamt der Stadt nicht mehr mit der Kontaktverfolgung nachkommt, mobilisiert Stuttgart dafür jetzt die ganze Stadtverwaltung. 

6.30 Uhr:  Der Quartierstreff der Siedlergemeinschaft Pelzwasen-Zebert ist eröffnet. Jetzt soll er mit einer Vielzahl von Veranstaltungen in den kommenden Monaten mit Leben gefüllt werden.

6.13 Uhr: Wie die Polizei mitteilt, hat sich am Sonntagnachmittag gegen 16:30 Uhr in der Färbergasse ein Handtaschenraub ereignet. Eine 85-jährige Frau war mit ihrem Rollator unterwegs und wurde von einem bislang unbekannten Mann, der von hinten an sie herangetreten war, plötzlich umgestoßen. Der Mann entriss ihr die Handtasche und flüchtete anschließend in Richtung Zollgasse. 

6.07 Uhr: Gute Nachrichten für alle Bahn-Pendler: Die Züge im Ostalbkreis fahren in der nächsten Stunde alle nach Plan. Die Deutsche Bahn meldet keine Verspätungen.

6.02 Uhr: Auf den Straßen im Ostalbkreis ist es heute Morgen noch ruhig. Derzeit müssen Sie mit keinen größeren Verzögerungen durch Stau rechnen. Fahren Sie vorsichtig und kommen Sie sicher an Ihr Ziel.

6 Uhr: Guten Morgen und willkommen zum Ostalb-Morgen an diesem Montag. Hier erfahren Sie kurz zusammengefasst, was zum Start in den Tag und die Woche wichtig ist. Jana Thiele begleitet Sie durch den Morgen und fasst alles rund um Verkehr, Wetter und wichtigen Meldungen bis etwa 9 Uhr zusammen.

Zurück zur Übersicht: Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL