Richtfest für die neue Kita in Dewangen

  • Weitere
    schließen
+
Der Rohbau der Kita ist fertig. Den Richtspruch hält Matthias Haas, Inhaber der Holzbaufirma Haas.

Auf der Baustelle geht es schneller als gedacht voran. Was hier genau entsteht.

Aalen-Dewangen. "Anfang März war Spatenstich, heute schon Richtfest, vielleicht werden wir vor dem Plan fertig", sagte Oberbürgermeister Thilo Rentschler in seiner Rede zum Richtfest an der neuen Kita bei der Schule in Dewangen zu Architekt Peter Widmaier. Überraschend viel sei schon trotz Corona – oder gerade deswegen – am Bau passiert.

Zu Beginn hatten die Kinder Lilli, Julian, Luan, Mathilda und Greta in einem Gedicht ihrer Vorfreude Ausdruck gegeben und die Bauarbeiter aufgefordert, doch so fleißig weiterzuarbeiten. OB Rentschler ergänzte, dass Aalen Kita-Plätze dringend brauche und deshalb auch stark in Betreuung investiere. Das Projekt in Dewangen sei ein Schmuckstück. Er wünschte der Baustelle einen weiter unfallfreien Verlauf.

Ortsvorsteherin Andrea Zeißler verwies auf ein stimmiges Konzept, die Kinder und die Erzieherinnen könnten sich auf ihre Kita freuen. Die drei Wochen Verzug im Bau könne man sicher bis zur Fertigstellung aufholen. Es entsteht für rund 2,5 Millionen Euro eine Kita für 55 Kinder im Alter von 1 bis 6 Jahren, mit allen für eine umfassende Betreuung erforderlichen Räumen. Inklusive einem Bewegungsraum, Schlaf- und Technikräumen, Inklusionsraum und Bistro. "Gebaut wird nachhaltig, mit viel Holz und mit Dachbegrünung", schildert Baubürgermeister Wolfgang Steidle.

Auch Tageslicht komme ausreichend durch die vielen Fenster, sodass wenig Kunstlicht verwendet werden muss. Ansprechend aus Holz mit dem Muster von Buntstiften wird die Außenfassade gestaltet. Den Richtspruch hielt Matthias Haas, Inhaber der Holzbaufirma Haas. Er brachte ein Lob auf die Arbeit und Glückwünsche aller beteiligten Handwerker zum Ausdruck.

Ein Name wird für die Kita übrigens noch gesucht. Bis zum 31. Juli können noch Vorschläge beim Amt für Soziales, Jugend und Familie der Stadt Aalen per Post oder Mail abgegeben werden.

Jürgen Eschenhorn

Zurück zur Übersicht: Dewangen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL