Neues vom Spion

Die Fahne am Aalbäumle-Turm

+
Die rot-weiße Fahne am Aalbäumle-Turm weht wieder. Dennoch ist sie von Aalen aus nicht immer zu sehen.
  • schließen
  • Katharina Scholz
    Katharina Scholz
    schließen

+++ Ostalb-Bambi +++ Gemeinderat +++ Hüttenbetrieb am Aalbäumle +++

Die frühere Aalbäumle-Wirtin Inge Birkhold hat dem Spion gegenüber das Geheimnis gelüftet, warum die rot-weiße Fahne von Aalen aus manchmal nicht zu sehen ist, obwohl sie am Turm hängt. In den letzten Jahren ihres Hüttenbetriebs wurde die zerfetzte Baumwollfahne gegen eine neue große Segeltuchfahne eingetauscht. „Weil die viel schwerer ist, flattert sie kaum im Wind und hängt oft nur schlaff herunter.“ Da zeigt sich, dass es manchmal von Vorteil sein kann, in Altgedientes zu investieren, bevor man Neues anschafft, meint der Spion. UW

Die Zeiten ändern sich - und damit offensichtlich auch so manche Bezeichnung. Bei der Verleihung des Hochschulpreises der Sparkassenstiftung hat deren Vorstandsvorsitzender Dr. Joachim Bläse den Preis - bisher auch als „Ostalb-Oscar“ bezeichnet - kurzerhand und konsequent zum „Ostalb-Bambi“ gemacht. Bei Bambi denkt man ja irgendwie ans weibliche Geschlecht und fragt sich nun, ob Bläse einfach nur gegendert hat. Oder haben den Landrat nur die vielen mathematischen Formeln verwirrt, die in einer Präsentation gezeigt wurden? dot

Thomas Wagenblast arbeitet neuerdings dem Spion zu. Als es im Ausschuss am Donnerstag um die Rathaussanierung und neue Leuchten im Sitzungssaal ging, sagte der CDU-Fraktionschef: „Der Spion könnte schreiben, dem Gemeinderat geht ein Licht auf.“ Licht steht in der Bibel für Erkenntnis. Das weiß der Christdemokrat bestimmt. Mehr Licht, heißt also mehr Erkenntnis, leitet der Spion her und findet, das kann im Sitzungssaal bestimmt nicht schaden. ks

Zurück zur Übersicht: Aalen

Kommentare