Guten Morgen

Die Folgen eines Sommertags

  • Weitere
    schließen
+
-

Zoe Kapoor über Sommer, Sonne und schmerzhafte Kleinigkeiten

Es ist die schönste Jahreszeit im Jahr und nach langer Wartezeit scheint er auch endlich angekommen zu sein: der Sommer.

Da ist doch verständlich, dass man sofort jeden Sonnenstrahl erwischen möchte. Schließlich weiß man ja nie, wie lange es so bleibt. Also schnell das Sommerkleid überziehen, die Stellen eincremen, die von der Kleidung nicht bedeckt sind – und dann ab in den Garten. Damit es nicht so langweilig wird, holt man noch die Familie dazu und spielt in der prallen Sonne das Kartenspiel "Zehn Phasen". Während es den anderen immer heißer wird und sie langsam den Schatten suchen, bleibt man einfach an der gleichen Stelle sitzen und genießt die Wärme auf der Haut. Im Nachhinein war das aber vielleicht nicht ganz so gut, denn langsam machen sich Kopfschmerzen, Schwindelgefühl und Übelkeit bemerkbar. Kurze Recherche im Internet bringt Klarheit. Es ist ein Sonnenstich. Als wäre das nicht schlimm genug, war da noch eine kleine sonnencremefreie Stelle, die gleich noch verbrannt wird und eine rote Stelle hinterlässt. Heißt fürs nächste Mal: Hut aufsetzen.

Zurück zur Übersicht: Aalen

WEITERE ARTIKEL