Guten Morgen:

Die Formel für schlechte Laune

+
Marcia Rottler

Marcia Rottler schreibt über eine Gleichung für miese Tage.

Sie haben es geschafft: Sie haben den Montag überstanden, längst. Der vergangene Montag, das war nicht irgendein Montag im Kalender. Nein, es war der „Blue Monday“. Der Tag im Jahr, an dem Sie offiziell schlechte Laune haben dürfen. Sie fragen sich warum? Der Psychologe Cliff Arnall hat beschlossen: Der dritte Montag im Jahr ist übel. Für alle Matheasse gibt’s eine Formel dafür: [W + (D-d)] x Tq ÷ [M x Na]. Diese steht für Wetter, Schulden, Zeit, Vorsätze und Motivation. Kurz erklärt: Das Wetter ist Anfang Januar meist trüb, über die Feiertage wurden Schulden gemacht, die guten Vorsätze sind wieder vergessen und die allgemeine Motivation sinkt. All das wirkt sich auf die Laune aus. Über Sinn und Unsinn dieser Rechnung können Sie selbst sinnieren. Ein Gutes hat die Pseudorechnung jedoch: Wenn Sie schlechte Laune hatten oder haben, können Sie’s auf den „Blue Monday“ schieben - auch im Nachhinein ...

Zurück zur Übersicht: Aalen

Kommentare