Die Grünen haben (noch) keine OB-Bewerbung

  • Weitere
    schließen
  • schließen

Bis zum Ende der Bewerbungsfrist laufen Gespräche - dann wird entschieden.

Aalen. Die CDU schickt Catherine Rommel ins Rennen um den Oberbürgermeister-Sessel in Aalens Rathaus, die SPD unterstützt Frederick Brütting, daneben gibt es weitere fünf Bewerber. Bei den Grünen wird dagegen weiter abgewartet.

Ob Bündnis 90/ Die Grünen eine eigene Kandidatin oder einen eigenen Kandidaten präsentieren, das sei derzeit noch völlig offen, sagt Fraktionschef Michael Fleischer im Gespräch mit der Schwäbischen Post. „Es laufen aktuell viele Gespräche mit vielen Personen, aber zu vermelden gibt es noch nichts“, meint er. Rolf Siedler, der bei der vergangenen OB-Wahl mehr als einen Achtungserfolg gegen Thilo Rentschler erzielt hat, werde aber sicher nicht antreten, lässt sich Fleischer zumindest entlocken. Siedler wolle nicht und bei ihm, Jahrgang 1957, spiele nun auch das Alter eine Rolle.

Ob und wer für die Grünen ins Rennen gehe, aber auch wen die Grünen gegebenenfalls unterstützen werden, das entscheide der Ortsverband und nicht die Fraktion. „Bei uns läuft das basisdemokratisch“, betont Fleischer.

Dass „Stimmenkönigin“ Inge Birkhold nun doch nicht kandidiere, habe die Grünen doch überrascht. „Wir sahen viele Berührungspunkte mit ihr und haben deutlich gemacht, dass wir Inge Birkhold unterstützen würden“, sagt Fleischer. Er räumt ein, dass der Rückzug Birkholds den Fahrplan für die Grünen nun heftig durcheinandergebracht habe. Ob dies aber nun ein kluger Schachzug der CDU gewesen sein könnte, bezweifelt Fleischer. „Das werden wir ja dann nach der Wahl sehen“, meint er und ihm ist klar, dass, angesichts der Mehrheitsverhältnisse im Gemeinderat, gegen die Grünen kaum regiert werden kann.

Die Grünen wollen nun die Zeit bis zum Ende der Bewerbungsfrist am 7. Juni voll ausnutzen, kündigt Fleischer. „Haben wir bis dahin eine Kandidatin oder einen Kandidaten gefunden, dann gehen wir natürlich damit in die Öffentlichkeit“, sagt Fleischer. Klar sei die Zeit für einen Wahlkampf dann knapp, „aber die CDU ist ja auch erst jetzt aktiv geworden“.

Es sei aber auch gut möglich, dass die Grünen eine Kandidatin oder einen Kandidaten aus einer anderen Partei unterstützen. „Nach Ablauf der Bewerbungsfrist gibt es ein endgültiges Bewerbertableau und wir können dies dann entscheiden“, sagt Fleischer. Ansprechpartner für Kennenlerngespräche seien für die Grünen derzeit Catherine Rommel und Frederick Brütting.

Nicht ausschließen möchte Fleischer, dass vielleicht noch ein weiterer Kandidat seinen Hut in den Ring wirft. „Das hat es ja immer wieder mal bei OB-Wahlen gegeben. Warten wir es ab“, endet Fleischer. Martin Simon

OB-Wahl kompakt: Kandidaten und Zeitplan

Aalen. Sechs Bewerber um den OB-Posten stehen bislang fest:

Catherine Rommel (56) aus Stuttgart-Sillenbuch arbeitet als Kommunalberaterin für Städte, Gemeinden und Landkreise und wird von der CDU unterstützt.

Frederick Brütting (37) ist Bürgermeister in Heubach und Mitglied der SPD.

Marcus Waidmann (54) ist Stadtrat der AfD-Fraktion in Aalen und selbstständig.

Ronny Enßlin (46), arbeitet bei der Caritas und kümmert sich um Haushaltsauflösungen.

Matthias Müller (54) ist Angestellter beim Gemeindevollzugsdienst in Aalen.

Stefan Schmidt (54) ist Gastronom und bekannt als Kritiker der Corona-Maßnahmen.

Albert Seitzer (67), pensionierter Schulrat aus Schwäbisch Gmünd.

Die Bewerbungsfrist endet am 7. Juni. Der erste Wahlgang ist am 4. Juli.

Zurück zur Übersicht: Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL