Die intensivste Zeit der 40-jährigen Firmengeschichte

+
Das Modehaus „Funk“ hat langjährige Mitarbeiter geehrt. Foto: privat

Modehaus „Funk“ ehrt langjährige Mitarbeiter und blickt auf Pandemie und Einschränkungen.

Aalen/Nattheim. Das Modehaus Funk hat zu seiner Jahresauftaktveranstaltung - diesmal in die Brauereigaststätte „Ochsen“ in Nattheim - eingeladen.

Nach zwei Jahren coronabedingte Unterbrechung gab es zum Jahresbeginn eine Betriebsfeier bei Modehaus „Funk.“ Die Geschäftsführung um Stefanie Kraft, Josef Funk und Tobias Funk gab den Mitarbeitern dabei einen Rückblick über den Verlauf der Pandemie und die damit verbundenen Einschränkungen im Handel. „Mit Sicherheit war dies die bisher intensivste Zeit der 40-jährigen Firmengeschichte“, sagte Seniorchef Josef Funk.

Vielmehr noch war der Inhaberfamilie wichtig zu zeigen, dass während des gesamten Pandemiegeschehens der Blick stets nach vorne gerichtet war und „Funk“ nie still gestanden ist und gestärkt aus dieser Krise geht.

Ehrung der Jubilare

In feierlichem Rahmen wurden die Jubilare der vergangenen drei Jahre für ihre langjährige Betriebszugehörigkeit geehrt.

Auf dem Bild von links nach rechts zu sehen sind in der oberen Reihe Bianca Scherieble (zehn Jahre), Isabel Haas-Allocca (zehn Jahre), in der mittleren Reihe Heike Fischer-Schwarz (25 Jahre), Michaela Albrecht (zehn Jahre), Sabine Sumalowitsch (20 Jahre), Brigitte Schöller (30 Jahre) und in der unteren Reihe Josef Funk, Stefanie Kraft, Rita Barth (20 Jahre), Elvira Maier (30 Jahre), Freddy Lederer (zehn Jahre) und Tobias Funk.

Zurück zur Übersicht: Aalen

Kommentare