Geistliches Wort in der Corona-Krise

Die Kraft aus der Gemeinsamkeit

  • Weitere
    schließen
+
Martin Kronberger

Am Sonntag feierten wir unsere Silberhochzeit. Ein Vierteljahrhundert, geprägt von Höhen, Tiefen, Freuden und Fehlern. Wir wollten den Tag mit einem Gottesdienst an dem Ort beginnen, wo wir uns auch das Jawort gegeben hatten.

Am Sonntag feierten wir unsere Silberhochzeit. Ein Vierteljahrhundert, geprägt von Höhen, Tiefen, Freuden und Fehlern. Wir wollten den Tag mit einem Gottesdienst an dem Ort beginnen, wo wir uns auch das Jawort gegeben hatten. Der letzte gemeinsame Gottesdienstbesuch war schon eine Weile her, denn auch unser beider Verhältnis zu Kirche und Glaube ist nicht immer unbelastet oder frei von Zweifeln.

Doch bereits am Eingang begrüßten uns zwei freundliche, hilfsbereite Ordner. Wir fühlten uns sofort willkommen. Zwar durften wir nicht singen, aber von der Empore erklang wunderschön der Sopran der Kantorin, sodass wir stumm übereinstimmend jeden Ton ihres zauberhaften Gesangs genossen. Schließlich sprach die Gemeinde noch ein Lobpreisgebet, in dem es hieß: Wir danken dir für alle, die den Weg mit uns gemeinsam gehen und ihr Leben mit uns teilen; für alle, die bei uns bleiben in Stunden der Freude, aber auch in Stunden der Not und der Angst. Dir sei Preis und Dank und Ehre!

Zurück zur Übersicht: Aalen

WEITERE ARTIKEL