Diskussion über den Fachkräftemangel

+
Die Hochschule Aalen ist ein Leuchtturm in der Region. Dass das so bleibt, ist auch ein Thema des Fördervereins.

Dr. Wilma Kauke und Markus Kilian in Ämtern bestätigt.

Aalen. Turnusgemäß standen beim Förderverein der Hochschule Aalen in diesem Jahr Wahlen im Vorstand an. Wiedergewählt wurden für zwei Jahre Dr. Wilma Kauke, Robert Bosch Automotive Steering GmbH als stellvertretende Vorsitzende, sowie Markus Kilian, Südwestmetall, als Geschäftsführer. Konrad Grimm, Maschinenfabrik Alfing Kessler GmbH, und Normann Mürdter, Mürdter Metall- und Kunststoffverarbeitung GmbH, sind weitere Vorstandsmitglieder. Daniel Groz, Franke GmbH, und Eric Siber, Deutsche Bank AG, wurden als Rechnungsprüfer wiedergewählt.

Unterstützung für Makeathon

Konrad Grimm, Vorsitzender, und Markus Kilian, Geschäftsführer des Fördervereins, berichteten über das Geschäftsjahr 2021 des im Jahr 1963 gegründeten Fördervereins. Insbesondere wurde die jährliche Unterstützung der Campus-Kultur, die Zuwendung für das Projekt „Makeathon“ sowie das Sponsoring für das E-Motion-Rennteam hervorgehoben.

Rektor berichtet

Professor Dr. Harald Riegel, Rektor der Hochschule Aalen, berichtete über Aktuelles aus der Hochschule. Daran schloss sich eine muntere Diskussion über den Fachkräftemangel an. Dies bildete die perfekte Brücke zum letzten Tagesordnungspunkt. Gizem Duvan, Franke GmbH, rundete die Mitgliederversammlung durch einen Einblick in die Lernwelt der Franke GmbH ab.

Nach dem offiziellen Ende blieben die meisten Teilnehmer noch für Gespräche.

Zurück zur Übersicht: Aalen

Kommentare