Dr. Jens Meyer will Barthle nachfolgen

  • Weitere
    schließen
+
Dr. Jens Mayer

Der Chefarzt will das Bundestagsmandat im Wahlkreis Backnang/Schwäbisch Gmünd erringen.

Schwäbisch Gmünd. Privatdozent Dr. Jens Mayer, Chefarzt der Chirurgie am Stauferklinikum, will in die Fußstapfen des Gmünder CDU-Bundestagsabgeordneten Norbert Barthle treten. Der stellvertretende Vorsitzende der CDU im Ostalbkreis und Mutlanger CDU-Fraktionsvorsitzende im Gemeinderat stellt sich der Nominierungsversammlung für den Wahlkreis 269 Backnang – Schwäbisch Gmünd, die im Herbst stattfinden wird.

Dr. Jens Mayer ist nach eigenen Worten "schon immer politisch interessiert". In jungen Jahren kandidierte er für die Europawahl 1999 für die CDU auf Platz 9 der Landesliste. Er sieht im Fall seiner Wahl Schwerpunkte in der Gesundheitspolitik, der Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse in Stadt und Land und auf dem Gebiet der Forschungspolitik. Dr. Jens Mayer liebt seinen Beruf "mit Leib uns Seele". In der Politik sieht er nun Chancen, nicht optimale Rahmenbedingungen zu verändern. In der Gesundheitspolitik gebe es noch viele Verbesserungsmöglichkeiten. Entgegenwirken möchte er der zunehmenden Kluft zwischen Städten und Gemeinden. "Wir brauchen das Land als Lebensumfeld, aber da hat die Politik nicht den Focus darauf."

Zurück zur Übersicht: Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL