Eine Ganztagsschule für Dewangen

  • Weitere
    schließen
+
Die Arbeiten an der Kindertagesstätte neben der Schwarzfeldschule in Dewangen(hinten) laufen auf Hochtouren: Mindestens ein halbes Dutzend Firmen sind sind mit Estrich-, Fliesen- und Malerarbeiten sowie Elektroinstallationen beschäftigt.

Das Angebot „Kleiner Ganztag“ gibt es an der Schwarzfeldschule in Dewangen seit diesem Schuljahr. Ab dem Schuljahr 2022/2023 gibt's im Ort eine richtige Ganztagsschule.

Aalen-Dewangen.

Während einige Stadtbezirke ihre Ortschaftssitzungen wegen der aktuellen Pandemie-Situation absagten, führten die Dewanger Räte am Donnerstagabend ein Schnellverfahren durch. Die Fraktionsvorsitzenden Karin Huber (CDU) und Ursula Mutscheller (SPD) waren sich nämlich mit Ortsvorsteherin Andrea Zeißler einig, dass eine Präsenzsitzung nur dann stattfinden könne, wenn die Tagesordnung strikt auf die wichtigsten Themen gekürzt würde – es blieben nur zwei.

Herausragender Punkt war aus Termingründen der Antrag der Stadt Aalen zur Einrichtung einer Ganztagsschule an der Schwarzfeldschule für das Schuljahr 2022/23, zu dem der Dewanger Ortschaftsrat zustimmen musste. Die Ortsvorsteherin sagte: „Wir warten schon lange auf eine solche Schule, nachdem das Interesse früher geringer war.“ Seit diesem Schuljahr 2020/21 ist an der Dewanger Schwarzfeldschule ein „kleiner Ganztag“ mit AG-Angeboten dienstags und donnerstags eingerichtet – Mittagessen noch provisorisch in der Wellandhalle. 79 Kinder von insgesamt 127 Schülern nehmen donnerstags demnach daran teil.

Gemeinsam mit dem Staatlichen Schulamt Göppingen habe die Schwarzfeldschule mit Rektorin Katharina Morrison an der Spitze an der Einrichtung in Wahlform gearbeitet. Das Modell: 3 Tage/7 Zeitstunden, Ganztagesbetrieb am Montag, Dienstag und Donnerstag jeweils von 8 bis 15 Uhr. Weil künftig bis zu 130 Schülerinnen und Schüler erwartet werden, passte es dem Gremium gut ins Konzept, dass es für den Umbau und die Sanierung im Untergeschoss der Schule die Metallbau und Verglasungsarbeiten an die Firma Metallbau Sperrle (Aalen) für die Auftragssumme von 70 000 Euro vergeben konnte. Einstimmig befürworteten die Rätinnen und Räte am Donnerstagabend den Antrag der Stadt Aalen, die diesen bis zum 1. Oktober beim Staatlichen Schulamt stellen muss.

Gemeinderat soll Anbau früher planen

Der Gemeinderat wird nun beauftragt, für die Haushaltsjahre 2021/2022 einen Anbau an die Schwarzfeldschule für weitere schulische Betreuungsräume und einen Mittagsessenbereich zu planen und umzusetzen – nicht erst 2023/2024.

Für die Kindertagesstätte neben der Schule vergab das Gremium die Erd- und Pflasterarbeiten für Terrassen und Zufahrtswege an die Firma Andreas Stark (Aalen) mit einer Auftragssumme von 82 112 Euro.

Für das gesamte Außengelände mit Feuerwehrstellfläche, Terrassen- und Spielbereich, Grünfläche und Pflanzungen zur Rechbergstraße ist übrigens ein Baubudget von 315 000 Euro mit Planung nötig.

Wir warten schon lange auf eine solche

Andrea Zeißler, Ortsvorsteherin

Zurück zur Übersicht: Aalen

WEITERE ARTIKEL