Adventskalender, die neunte Tür

Eine Tür öffnet sich ...

  • Weitere
    schließen

... und eine Schneeflocke wird herausgeweht. Ganz leicht schwebt sie durch die Luft. Ist sie ein Zeichen für das Christfest, für die Geburt von Jesus?

... und eine Schneeflocke wird herausgeweht. Ganz leicht schwebt sie durch die Luft. Ist sie ein Zeichen für das Christfest, für die Geburt von Jesus? Damals, in Bethlehem, war es viel zu warm. Doch als der christliche Glaube in den Norden kam, fiel das Geburtsfest für Jesus in den Winter. So kam die Schneeflocke für uns zum Fest dazu.

Sanft kommt die Schneeflocke - und ebenso sanft kommt Jesus zu den Menschen, wenn er später sagt: "Kommt her zu mir alle, die ihr mühselig und beladen seid."

Zart und vergänglich kommt die Schneeflocke– ebenso kommt Jesus aus Gottes ewigem Reich als vergänglicher Mensch in diese Welt, zerbrechlich und verletzlich, wie wir es sind.

Als wunderbarer Stern kommt die Schneeflocke – und ein wunderbarer Stern führt die Weisen aus dem Morgenland zu Jesus, dem Kind in der Krippe.

Ja, jede Schneeflocke kann ein Zeichen fürs Christfest sein. Harry Jungbauer, Schuldekan

Zurück zur Übersicht: Aalen

WEITERE ARTIKEL