Geistliches Wort in der Corona-Krise

Eine Weile noch – halten Sie durch!

  • Weitere
    schließen

Aalen. Es ist einfach nicht zum Aushalten, denke ich jetzt oft. Zu viele schlechte Nachrichten, empfindliche Einschränkungen unseres Lebens, Unsicherheit wie es weiter geht, drücken aufs Gemüt.

Aalen. Es ist einfach nicht zum Aushalten, denke ich jetzt oft. Zu viele schlechte Nachrichten, empfindliche Einschränkungen unseres Lebens, Unsicherheit wie es weiter geht, drücken aufs Gemüt. Zur Lockerung unserer Seele wurde beim Gottesdienst zur Vesperkirchenzeit folgende Geschichte gelesen: Zu einem Rabbi kam ein Mann und klagte: "Rabbi, mein Leben ist unerträglich. Wir wohnen zu sechst in einem einzigen Raum. Ich halte das nicht mehr aus. Was soll ich nur machen?" Der Rabbi antwortete: "Ganz einfach - nimm einen Ziegenbock mit in Euer Zimmer!" Der Mann ging nach Hause und tat, was der Rabbi ihm gesagt hatte. Nach einer Woche kam er wieder und war total am Ende: "Wir halten es jetzt alle überhaupt nicht mehr aus: Der Bock in unserem kleinen Zimmer stinkt fürchterlich!" Darauf der Rabbi: "Geh nach Hause und stell den Bock wieder in den Stall." Der Mann tat es. Als er nach einer Woche zurückkam, strahlte er übers ganze Gesicht: "Das Leben ist herrlich. Kein Ziegenbock mehr im Zimmer – nur wir sechs." ... Eine Weile noch. Halten Sie durch!

Uwe Quast, Pfarrer

Zurück zur Übersicht: Aalen

WEITERE ARTIKEL