Elterntag in Leinroden mit rundem Geburtstag

+
70 Jahre Ferienbetreuung in Aalen, seit 1970 bietet die evangelische Kirche sie in Leinroden an. Das wurde am Samstag kräftig gefeiert. Foto: hag

Seit 70 Jahren gibt es die Ferienbetreuung. Wie das am Samstag gefeiert wurde.

Aalen/Abtsgmünd-Leinroden. Ausgefallen ist sie nie, die Ferienzeit im Tagheim der evangelischen Kirche in Leinroden, doch ein Elterntag konnte wegen Corona zwei Jahre nicht stattfinden. Und so war die Freude riesig, als am Samstag die Kinder wieder ihre Eltern nach Leinroden einladen konnten. Zugleich war es ein runder Geburtstag: Seit 1952, also seit 70 Jahren, gibt es Ferienbetreuung.

Mit einem Festgottesdienst mit rund 400 Gästen begann der Tag. Eingefügt in das biblische Erlebnisprogramm der Freizeit, das unter dem Motto „wunderbare Welt des Handwerks“ stand, ging es um das Gleichnis von der Saat, also um die Frage, was geht auf und bringt Frucht - und was fällt an den Wegrand und verdorrt.

Pfarrer Bernhard Richter nahm den Faden auf und sprach von der Begeisterung der Kinder und Jugendlichen. Aber ob sie anhält, wenn alles vorbei ist? Ob die Saat, die in dieser Zeit gelegt worden ist, auch weiterwirkt? Richter sprach davon, dass vor 70 Jahren eine Saat gelegt worden sei, die bis heute immer wieder neu aufgeht und nicht verdorrt - so könne man die Geschichte der Ferienbetreuung interpretieren.

Pfarrer Richter erinnerte an die Anfänge, als der Fabrikant Hengel 1952 die Ferienbetreuung ins Leben ruf, damit „die Kinder nicht auf der Straße verwahrlosen“. Der Start im Gütle in Aalen war vielversprechend. 1970 kaufte die evangelische Kirchengemeinde in Aalen von der damals noch selbstständigen Gemeinde Leinroden das Schulhaus. Seither verbringen Jahr für Jahr etwa 350 Kinder in zwei Abschnitten ihre Ferien in Leinroden. 2010 wurde das Schulhaus abgebrochen und 2011 ein neues und schönes Gebäude eingeweiht.

Bernhard Richter dankte den vielen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die diese Ferienzeiten in jedem Jahr möglich machen, von der Küche bis zur Leitung. Er ehrte folgende Frauen und Männer mit einer Sonnenblume: Pia Wolf und Felix Lutz für den ersten Abschnitt, Julian Morassi für den zweiten Abschnitt, Rose und Marlene Ronecker für die Verantwortung.

Jugendliche formulierten Fürbitten und alle sangen das Lied: Gott, dein guter Segen. Auch dieses Jahr war am Elterntag für Bewirtung gesorgt, bis in den Nachmittag hinein gab es ein buntes Programm.

70 Jahre Leinroden Foto: HAG
Pfarrer Richter ehrte Pia Wolf und Felix Lutz für den ersten Abschnitt, Julian Morassi für den zweiten Abschnitt, Rose und Marlene Ronecker für die Verantwortung.
Pfarrer Bernhard Richter zelebrierte einen Festgottesdienst am Tagheim in Leinroden.

Zurück zur Übersicht: Aalen

Kommentare