EnBW ODR warnt vor unseriösen Anrufern

  • Weitere
    schließen
+
Symbolbild: Pixabay

Die EnBW ODR AG warnt eindringlich davor, am Telefon Daten zu Stromzählern oder bestehenden Vertragsverhältnissen durchzugeben

Ellwangen. In den vergangenen Tagen haben unseriöse Telefonwerber im Versorgungsgebiet der EnBW ODR verstärkt Privatkunden angerufen, um auf Basis falscher Versprechungen (Gutschrift etc.) in den  Besitz von Vertrags- und Rechnungsdaten sowie Bankdaten zu gelangen.

Verunsicherte Kunden haben sich nun bei der EnBW ODR AG gemeldet und waren zu Recht irritiert über die Anrufe. Die Anrufer treten sehr bestimmend auf und erwecken den Eindruck, sie würden im Auftrag der EnBW oder des lokalen Versorgers, in diesem Fall der EnBW ODR, anrufen. Diese Fragen haben nur den Zweck, dem Kunden vertragsrelevante Daten zu entlocken.

Die EnBW ODR AG warnt eindringlich davor, am Telefon Daten zu Stromzählern oder bestehenden Vertragsverhältnissen durchzugeben. Auch sollen Verbraucher ungeprüft keinen neuen Vertrag abschließen. Vor allem dann nicht, wenn bislang kein Kontakt oder Vertragsverhältnis zu dem Unternehmen bestand. Besondere Vorsicht ist angebracht, wenn nach persönlichen Daten oder Bankverbindungen gefragt wird. Die EnBW ODR AG distanziert sich von dieser aggressiven und kundenunfreundlichen Vorgehensweise. Sie bietet als Service eine kostenfreie und seriöse Beratung an hinsichtlich Produkten, Kosten und Konditionen. Fragen beantwortet der Kundenservice gerne unter der Telefonnummer (07961) 82-1320.

Zurück zur Übersicht: Aalen

WEITERE ARTIKEL