Guten Morgen

Entspannt – Tür für Tür

+
Martin Simon
  • schließen

Martin Simon blickt in Adventskalendertürchen und träumt vom ultimativen Exemplar.

Weihnachten. Alle Jahre wieder. Und im Advent erst: überall Adventskalender. Und in diesem Jahr gefühlt mehr, denn je. Der pfiffige Handel weiß eben, was zu tun ist. Schoko-Kalender klar, welche mit Lakritz auch, oder die, mit netten Sprüchen drin - alles schon gesehen. Auch an Parfüm-Fans ist gedacht, an Pflegeprodukte oder verschiedenstem Hochprozentigen hinter Türchen oder - als Kontrastprogramm- mit Teebeuteln. Der Bierkalender mit 24 Halb-Liter-Zylindern ist längst ein Klassiker. Liebesspielzeug 24-fach, OK, warum nicht? Es gibt scheinbar alles. Auch für Berufsgruppen. Einen Adventskalender für Lehrer, mit Didaktiktipps, einen für Mediziner und solche, die die es werden wollen, mit 24 Fragen und Antworten fürs Physikum, einen für Juristen zum Selbstbefüllen mit schmucken Paragrafen-Säckchen. Sogar für Angler habe ich einen Adventskalender entdeckt. Hinter jeder Tür ein neuer Haken. Stichwort Haken. Was mir fehlt, ist ein personifizierter Journalisten-Adventskalender. 24 Türchen mit 24 Top-Storys dahinter, alle wasserdicht recherchiert, absolute Klickgarantie und alle nur ganz allein für mich. Ach, dann könnte ich die kurz abtippen, mich zurücklehnen und danach tiefenentspannt das ein oder andere Türchen an meinem Bier-Adventskalender, den ich vielleicht in diesem Jahr mal bekomme, heiter durchschwanken. Prost.

Zurück zur Übersicht: Aalen

Kommentare