Guten Morgen: über neue und alte Bräuche und Rituale in Coronazeiten

Erinnerungen an die Eisheiligen

  • Weitere
    schließen
+
dat Tobias Dambacher

Jetzt ist es wieder so weit. Da kommen sie mit ihrer eisigen und frostigen Fracht. Wie auf Bestellung. Es ist ja auch unvermeidlich in diesen Zeiten. Wobei – eine Weile schienen sie etwas aus der Mode gekommen. Die Älteren erinnern sich noch gut an ihre Namen, die Jüngeren scherten sich nicht mehr so um sie. Doch Corona weckt auch Erinnerungen an alte Bräuche und Rituale.

So kommt es, dass sie gefühlt seit einem Jahr wieder verstärkt in Erscheinung treten mit ihren wohlklingenden Namen. „Bofrost“ und „eismann“ – für viele gerade jetzt die neuen Eisheiligen.

Zurück zur Übersicht: Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL