Nur noch drei Bauplätze

  • Weitere
    schließen

Handlungsprogramm "Wohnen für Fachsenfeld".

Aalen-Fachsenfeld. Bei der jüngsten Sitzung des Ortschaftsrats Fachsenfeld stellte Ann-Kathrin Schneele vom städtischen Bauplanungsamt den Stand des Handlungsprogramms "Wohnen für Fachsenfeld" vor. Damit soll ein durchdachtes Vorgehen bei der Schaffung von bezahlbarem Wohnraum in der Gesamtstadt abgestimmt werden.

Im Teilort stehen derzeit nur drei neue Bauplätze im Gebiet "Sandfeld IV" zur Verfügung. Das geplante Baugebiet "Steine" mit rund 100 Wohneinheiten wird 2024 in Angriff genommen werden können.

Opferkuch erläuterte, dass es zwar viele Baulücken innerorts gebe, diese Grundstücke aber für die Stadt nicht zu bekommen seien. Man müsse möglichst schnell Flächennutzungspläne entwickeln. Schneele verwies auf das laufende Innenentwicklungsprogramm der Stadt, wo Zuschüsse für Gebäudesanierungen und Baumpflanzungen gewährt werden. Hier seien noch viele Mittel nicht abgerufen.

Neu geschaffen wurde ein digitales Beteiligungstool, indem Bürger, Verwaltung und Ortschaftsräte Vorschläge für Maßnahmen einbringen und zur Diskussion stellen können.

je

Zurück zur Übersicht: Fachsenfeld

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL