Spende für die Nachbarschaftshilfe

  • Weitere
    schließen
+
Im Bild (v.l.): Pit Katzer von den Fachsenfelder Schlosshexen, Martina Aßfalg und Alexandra Zimmerer-Leichte von der Nachbarschaftshilfe der Seelsorgeeinheit Rems-Welland sowie Harry Morcinietz und Corinna Grimminger von den Fachsenfelder Schloß-Gugga.

Faschingsvereine übergeben 500 Euro an die Nachbarschaftshilfe Rems-Welland.

Aalen-Fachsenfeld. Die Fachsenfelder Schloß-Gugga und Schlosshexen übergaben vor Kurzem der Nachbarschaftshilfe Rems-Welland einen Spendenscheck in Höhe von 500 Euro. Rund 380 Euro davon kamen bei einer ganz besonderen Spendenaktion zusammen, die beiden Faschingsvereine stockten diesen Betrag auf 500 Euro auf. Das teilt die Vereine in einem Schreiben mit.

Beide Faschingsgruppen seien davon überzeugt, dass die Spende an die Nachbarschaftshilfe genau dort ankomme, wo sie dringend benötigt werde.

Aus der Not geboren

"Die Aktion wurde spontan aus der ‘Corona-Not' heraus geboren", erklären die Mitglieder weiter. Normalerweise zieren selbstgemachte Holzherzen den Maibaum, den die beiden Vereine jährlich auf dem Fachsenfelder Dorfplatz stellen. Am Maibaumfest werden die Herzen für den guten Zweck verkauft und am Baum befestigt. In diesem Jahr war dies leider nicht möglich. "So entstand die Idee, eine Holztafel aufzustellen, um daran die bunten Holzherzen anzubringen. So konnte jeder bei einem Spaziergang seine ganz individuelle Botschaft hinterlassen und gleichzeitig mit einer Spende Gutes tun."

Zurück zur Übersicht: Fachsenfeld

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL