Fachsenfelder Wintergarten kommt gut an

+
Gut besucht war der Fachsenfelder Wintergarten, den der Musikverein Fachsenfeld angeboten hatte.

Zahlreiche Formationen stimmen beim Musikverein Fachsenfeld auf Weihnachten ein.

Aalen-Fachsenfeld. Glühwein, Schupfnudeln und musikalische Auftritte in einer winterlichen Kulisse gab's beim Fachsenfelder Wintergarten. Dazu wurde der Musikerheimgarten in einen Wintergarten verwandelt. Ein hell erleuchteter Christbaum, der Duft von Schupfnudeln und ein Hot Aperol in den Händen läutete bei den vielen Besuchenden die Weihnachtsstimmung ein.

Mehrere musikalische Gruppen von jung bis alt hatten ein buntes Programm vorbereitet, um den Zuhörerinnen und Zuhörern den Nachmittag und Abend musikalisch zu umrahmen. Die kleinen Nikoläuschen aus dem evangelischen Kindergarten Lebensbaum machten den Auftakt. Anschließend spielte eine kleine Schrezheimer Besetzung bekannte Bläserhits aus der traditionellen und der modernen Mappe. Danach waren die jüngsten Blasmusikerinnen des Musikvereins aus der Bläserklasse unter der Leitung Chris Wegel auf der Bühne und zeigten ihr junges Talent.

Die Winterkinder des katholischen Kindergartens „Ave Maria“ kamen auf Holzschlitten und brachten sogar Schnee mit. Dies vollendete den Wintergarten. Zu „Deck the hall“ verzauberte das „Chörle“ unter der Leitung von Petra Kohnle das Publikum. Mit den „Fachsenfelder Schloss-Gugga“ unter kam ein rapider Genrewechsel. Denn mit ihren fetzigen Stücken wurde doch auch die Vorfreude auf die anstehende Faschingszeit geweckt. Den krönenden Abschluss machten dann die Jungs von „Limesblech“ aus Herlikofen, die einen wirklich gelungenen Abend mit feinster Blasmusik vollendeten.

Der Musikverein Fachsenfeld wünschte allen eine schöne und besinnliche Adventszeit, eine stressfreie Vorweihnachtszeit und ein baldiges Wiedersehen.

Zurück zur Übersicht: Aalen

Kommentare