Frage der Woche: Wie planen Sie Ihren Urlaub?

+
Frage der Woche

Normalerweise wäre dieser Tage die CMT. Vorfreude auf die schönsten Wochen des Jahres. Wie planen Sie Ihren Urlaub? Sind Sie der Meer- oder der Bergetyp? Wir haben uns in Aalen umgehört. Von Panja Tillmann-Mumm

Bettina Uhrle (34) Sozialversicherungsfachangestellte aus Hüttlingen:

Bettina Uhrle

 „Wir haben noch nichts geplant. Es ist ja die Frage, wohin es bei Corona gehen kann. In den Süden, nach Kroatien, das wäre schön! Da warten wir aber bis März/April, wie sich die Lage entwickelt. Im Juni wollen wir ein paar Tage mit Oma, Opa, Tante ins Zillertal. Wir sind gern am Meer und in den Bergen. Im Optimalfall versuchen wir beides. Ein Traum wäre mal eine richtige Fernreise außerhalb Europas zu machen, so etwas zu erleben. Auch einen Langstreckenflug. Das muss jetzt kein spezielles Ziel sein.“ 

Bettina Uhrle

Wolfgang Burgenmeister (68) Pensionär aus Aalen:

Wolfgang Burgenmeister

 Skifahren im März haben wir im August gebucht, weil wir dachten, dass sich bis dahin alles einigermaßen beruhigt. Aber es ist ja kein Ende in Sicht. Der Skiurlaub findet vielleicht nicht statt. Und ansonsten haben wir gar nichts gebucht. Das ist nur Corona geschuldet. Absolut Käse. Ich hatte mich für den Ruhestand sehr drauf gefreut, reisen zu können. In den letzten zwei Jahren haben wir auch nichts gemacht. Südtirol ist mein Favorit als Reiseziel. Italien allgemein. Gutes Essen, das ganze Flair: Da zieht‘s mich immer wieder hin.“

Wolfgang Burgenmeister

Herbert Gross (67) Physiker aus Aalen:

Herbert Gross

 Mit der CMT hab‘ ich nichts am Hut. Aber ich hoffe, dass ich mit meiner älteren Tochter und Enkel nach Italien ins Gebirge kann und mit der Jüngeren an einen See. Ins Allgäu oder die Schweiz. Ich mag‘s am Meer zu liegen und die Ruhe zu genießen oder in den Bergen wandern zu gehen. Griechenland ist ein so schönes Land. Da waren wir, als die Kinder klein waren. Da würde ich gerne wieder einmal hin. Ansonsten bin ich von den Zielen her nicht so festgelegt. In Dänemark kann man schöne Strandwanderungen machen.“

Herbert Gross

Monika Peschke (71) Rentnerin aus Wasseralfingen:

Monika Peschke

Wir trauen uns noch nicht, wieder zu verreisen, hoffen aber auf den Spätsommer, dass da etwas klappt. Wir haben zum Glück schon vor Jahren wunderschöne Reisen gemacht. Jordanien und Syrien waren sagenhaft. Da haben wir so tolle Menschen kennengelernt, unheimlich gastfreundlich. Die haben uns einfach zu sich nach Hause eingeladen. Petra würde ich gleich nochmal ansehen. Unsere Nilkreuzfahrt war auch wunderbar: die Städte, die Nilkatarakte, das klasse Klima.“

Monika Peschke

Gerhard Peschke (74) Rentner aus Wasseralfingen:

Gerhard Peschke

 Wir hatten ein paar Mal etwas gebucht, dann wurde es verschoben oder abgesagt. Jetzt sind wir erstmal vorsichtig und warten ab, wie es sich entwickelt. Unser erstes Ziel wäre dann Holland, die schönen Städte ansehen: Antwerpen, Amsterdam, Maastricht. Oder den Museumspass nutzen. Nichts Großes. Einfach mal nach Basel zum Beispiel. Fernreisen müssen nicht mehr sein, also länger als vier Stunden fliegen. Aber Aleppo damals, das war sehr beeindruckend.“

Gerhard Peschke

Zurück zur Übersicht: Aalen

WEITERE ARTIKEL

Kommentare