Fußgänger in Lebensgefahr

  • Weitere
    schließen

Schwerer Verkehrsunfall in Schwäbisch Gmünd.

Schwäbisch Gmünd. Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Donnerstag, um 22.28 Uhr in Gmünd. Ein offensichtlich unter Alkoholeinwirkung stehender 38-jähriger Fußgänger wollte die Fahrbahn im Bereich des Glockekreisel vom schlecht beleuchteten Grünstreifen kommend in Richtung Baldungstraße überqueren. Ein 56-Jähriger in einem Audi wollte von der Königsturmstraße kommend aus dem Kreisverkehr heraus und vom linken auf den rechten Fahrstreifen wechseln. Hierzu machte er einen "Schulterblick". Als er wieder nach vorne schaute, befand sich der Fußgänger direkt vor ihm. Der Fußgänger wurde frontal vom Auto erfasst, flog über die Motorhaube und landete nach drei Metern auf der Straße. Der 38-jährige Fußgänger erlitt dadurch lebensgefährliche Verletzungen und wurde ins Krankenhaus eingeliefert. Der Sachschaden am Auto liegt bei rund 6000 Euro. Den genauen Unfallhergang soll nun ein Gutachter klären.

Zurück zur Übersicht: Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL