Guten Morgen

Gebt dem Kinde einen Namen

  • Weitere
    schließen
+
-

Andrea Grötzinger über Dinge, die man kennt, aber nicht nennt

Sie kennen das: Irgendwann merkt man während des morgendlichen Duschens, dass das Wasser nicht wie gewohnt abläuft. Klare Sache, die langen Haare! Der Schaden wäre schnell behoben, wenn man das richtige Werkzeug parat hätte. Ja, hätte. Ein Anruf bei der lieben Nachbarin soll Abhilfe schaffen: "Hast du so einen Holzstock mit so einem Gummi-Dings unten dran?" Es ist still in der Leitung. "Ja klar! Du meinst so ein Teil zum Kartoffeln stampfen!? Kannst dir holen!" Meinen Gesichtsausdruck habe ich leider selbst nicht gesehen, aber nach meiner umschweifenden Erklärung weiß sie dann schließlich doch, was ich möchte: "Einen Pümpel!" Das ist der Moment, wo ich Lachen und Weinen nicht mehr trennen kann. Die Allzweckhilfe, das Internet, kennt nur den "Pömpel", dieser entstammt dem Niederdeutschen und steht für einen Poller im Straßenverkehr oder eine Saugglocke. Ich hätte gerne das Gesicht der Nachbarin gesehen, wenn ich nach einer Saugglocke gefragt hätte! So oder so, ich bin noch nicht weiter mit meiner Namensfindung. Helfen Sie mir, wie nennen Sie dieses Ding?

Sachdienliche Hinweise gerne an a.groetzinger@sdz-medien.de

Zurück zur Übersicht: Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL