Geld für Altstadt

Stadt Aalen erhält über 400.000 Euro Mittel für die Altstadt

Aalen. Die Stadt Aalen darf sich freuen – wie das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) der Verwaltung mitteilte, werden für die Gestaltung der Aalener Altstadt knapp 410 000 Euro Fördermittel zur Verfügung gestellt. Damit kommen bis 2025 insgesamt rund 670 000 Euro der Aufwertung der Aalener Altstadt zu Gute.

Konkret besteht das Projekt aus fünf Bausteinen, die bis Mitte 2025 umgesetzt werden sollen. Über ein Innenstadtentwicklungskonzept (Baustein 1) wird es zukünftig eine abgestimmte und auf unterschiedliche Interessen abgestimmte Strategie geben. Gleiches gilt für ein Freiraumentwicklungskonzept (Baustein 2) für die öffentlichen und halböffentlichen Freiräumen der Altstadt. Für beide Konzepte sollen im Rahmen eines Beteiligungsprozesses (Baustein 4) die verschiedenen Nutzergruppen der Altstadt zu Wort kommen.

Um bereits während der Projektlaufzeit erste Veränderungen im öffentlichen Raum sichtbar zu machen, wurden im Baustein 5 einzelne Bereiche für erste Maßnahmen identifiziert, z.B. der Rudolf-Duala-Manga-Bell-Platz oder der Storchenplatz.

Weiterer Bestandteil des Förderantrags ist eine Sanierungsberatung bzw. Kümmererstelle (Baustein 3), die für Eigentümer sowie Geschäftsinhabende Beratungsfunktion innehat.

Zurück zur Übersicht: Aalen

Kommentare