Gemeinderat: Inge Birkhold und Manfred Traub schließen sich zusammen

+
Inge Birkhold und Manfred Traub
  • schließen

Beide sind dieses Jahr aus der CDU-Fraktion ausgetreten. Eine neue Fraktion können sie zu zweit nicht bilden. Aber es gibt andere Möglichkeiten.

Aalen

Eine Ankündigung machte Stadträtin Inge Birkhold am Ende der Sitzung. Manfred Traub und sie möchten sich zu einer sogenannten Zählgemeinschaft zusammenschließen, sagte sie im Kultur-, Bildungs- und Finanzausschuss. Zum Hintergrund: Beide waren bis vor Kurzem noch Mitglieder der CDU-Fraktion im Gemeinderat und sind ausgetreten. Zu einer neuen Fraktion können sich die beiden nicht zusammenschließen. Dafür braucht es mindestens drei Gemeinderatsmitglieder.

Inge Birkhold kam dabei auf die Gruppe der Linken zu sprechen, die fraktionsähnlich zusammenarbeiten und auch so behandelt werden, obwohl sie nur zwei Gemeinderatsmitglieder (Christa Klink und Roland Hamm) stellen. "Wir streben an, genauso berücksichtigt und behandelt zu werden, wie die Linken", sagte Birkhold. Ein Ziel sei es, wie die Linken auch, ein Mitglied in den Ältestenrat zu entsenden. Der Hintergrund: Das Gremium bespricht in nicht öffentlicher Sitzung unter anderem vor, welche Themen auf die Tagesordnung des Gemeinderats gesetzt werden.

Weil die beiden ihre Fraktions verlassen haben und weil Ilse Schmelzle (FDI) aus gesundheitlichen Gründen aus dem Gemeinderat austreten will, ist es ohnehin nötig, Ausschüsse und Gremien wie die Aufsichtsräte für Wohnungsbau und Stadtwerke neu zu besetzen. Inge Birkhold bat darum, sie und Manfred Traub dabei als Zählgemeinschaft zu berücksichtigen.

Ob der Zusammenschluss Auswirkungen auf Ausschüsse und weitere Gremien hat, müsse die Berechnung nach dem Sainte-Laguë/Schepers erst noch ergeben, sagt Manfred Traub am Tag nach der Sitzung im Gespräch mit der SchwäPo. Das zuständige Amt habe wegen der Bundestagswahl im Moment genug zu tun. Daher geht er davon aus, dass man das Thema dann in Ruhe nach der Wahl besprechen könne.

"Es war der logische Schritt", sagt Manfred Traub zur Zusammenarbeit mit Inge Birkhold. "Wir möchten Sachpolitik losgelöst von Parteipolitik möglichst nahe am Bürger machen", sagt er. Den Bahnhalt West nennt er als ein wichtiges Thema. "Da müssen wir von der Verwaltung noch einige Aussagen zur Planung einfordern", sagt er.

Zurück zur Übersicht: Aalen

WEITERE ARTIKEL

Kommentare