Neues vom Spion

Georg Ruf, der mehrfache

  • Weitere
    schließen

Eine bemerkenswerte Personalie merkt der Spion an: dass Georg Ruf jetzt Erster Stellvertreter des künftigen Landrates Dr. Joachim Bläse ist, gewählt in Einstimmigkeit am Dienstag.

Eine bemerkenswerte Personalie merkt der Spion an: dass Georg Ruf jetzt Erster Stellvertreter des künftigen Landrates Dr. Joachim Bläse ist, gewählt in Einstimmigkeit am Dienstag. Wir erinnern uns: Georg Ruf, ehemaliger Bürgermeister von Abtsgmünd, ist im Brotberuf derzeit hauptamtlicher Vorstand der Kreisbau, einer Genossenschaft, die von einem Aufsichtsrat kontrolliert wird, in dem, neben Bank- und Kreis(!)sparkassenvertretern überwiegend Kreistagsangehörige vertreten sind. Insofern kann Ruf, wenn er den Landrat vertritt auch gleich noch mitschauen, dass bei der Kreisbau alles läuft – und sich ein wenig auf die Finger schauen: Und der Vorsitzende der Kreisbau, Georg Ruf, kann den Landratstellvertreter Georg Ruf über alles informieren, was der eine vom anderen wissen muss. Sicherheitshalber kann er noch Georg Ruf fragen, Mitglied im Verwaltungsrat der Kreissparkasse, ob auch von dieser Seite her alles läuft. Und mit dem Vorsitzenden des Kreisbau-Aufsichtsrates, Freie-Wähler-Kreisrat und, klar, das auch, Oberkochener Bürgermeister Peter Traub, kommt der Landratstellvertreter/Kreisbau/KSK-Ruf sicher auch klar. Passt!

Gepasst hat neulich auch die Kommunikation des Aalener Presseamts mit der SchwäPo. Versehentlich ist da eine interne E-Mail aus dem Rathaus in der Redaktion gelandet. "Sch...! Ausgerechnet heute solche Fragen!", schrieb die eine Mitarbeiterin an die andere. Alle Amtsleiter waren da nämlich außerhaus und in Klausur. Das Presseamt hat es trotzdem möglich gemacht, am Rande der Veranstaltung Informationen einzuholen und bis zum Redaktionsschluss Antworten zu liefern. Hätte der Spion einen Hut auf, würde er ihn ziehen.

Eine weitere Personalie hat der Spion anscheinend schon vorausgeahnt. Vor zwei Wochen witzelter er an dieser Stelle noch, dass Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann vielleicht ja doch in Rente geht und an seiner statt ein grüner Unterkochener als Spitzenkandidat in den Landtagswahlkampf zieht. Tja, nicht an der Spitze, aber als Kandidat zieht Alexander Asbrock nun tatsächlich dahin. Wusste es der Spion doch, dass der noch was vorhat, so, wie er im Ortschafts- und Gemeinderat auftritt.

Zurück zur Übersicht: Aalen

WEITERE ARTIKEL