Kontaktnachverfolgung und Kontrolle

Gesundheitsamt an der Grenze

  • Weitere
    schließen

Kommt das Gesundheitsamt bei der Kontaktnachverfolgung an die Kapazitätsgrenzen? „Nachdem die Fallzahlen erheblich gestiegen sind, waren wir bei der Kontaktpersonennachverfolgung an personelle Grenzen gekommen, so dass Kontaktpersonen teilweise erst mit ein oder zwei Tagen Verzug per E-Mail informiert wurden“, teilt Kreissprecherin Susanne Dietterle mit.

Und weiter: „Wir haben inzwischen unser Personal aufgestockt und werden in Kürze den Zeitverzug wieder aufgearbeitet haben.“ Die Kommunikation mit dem Gesundheitsamt erfolge überwiegend per E-Mail und telefonisch, Briefe werden laut Kreisverwaltung nur in Ausnahmefällen verschickt.

Und wer kontrolliert das Einhalten der Absonderung im Ostalbkreis? Die Kontrolle übernehmen die Ortspolizeibehörden der Städte und Gemeinden.

Und was ist mit Strafen? Ein Blick in den Bußgeldkatalog für Ordnungswidrigkeiten nach dem Infektionsschutzgesetz zeigt, dass Verstöße gegen die Absonderung zwischen 50 und 5000 Euro Strafe kosten. Im Wiederholungsfall können bis zu 25 000 Euro fällig werden. maro

Zurück zur Übersicht: Aalen

WEITERE ARTIKEL